Marokko: Die Altstadt von Fez

Marokko: Die Altstadt von Fez

Die kulturelle, spirituelle und intellektuelle Hauptstadt des Landes

Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos. Sie ist die älteste der vier Königsstädte des Landes (außerdem Marrakesch, Meknès und Rabat) und galt nach der Gründung der Qarawiyin-Universität als geistiges Zentrum des Landes. [Wiki] Der Condé Nast Traveler berichtet in diesem ausführlichen Artikel über die Sehenswürdigkeiten von Fez. „Marokko: Die Altstadt von Fez“ weiterlesen

Marokko: Aït-Ben-Haddou – Drehort vieler berühmter Filme

Marokko: Aït-Ben-Haddou - Drehort vieler berühmter Filme

Filmkulisse unter anderem für Lawrence von Arabien, Die Bibel, Die Mumie und Gladiator

Aït-Ben-Haddou ist eine befestigte Stadt am Fuße des Hohen Atlas im Südosten Marokkos. Der komplette alte Ortskern ist seit dem Jahr 1987 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Der aus einem alten und einem neuen Teil bestehende Ort liegt fast 200 km südöstlich von Marrakesch beziehungsweise etwa 30 km in nordwestlicher Richtung von der Stadt Ouarzazate entfernt an einem Berghang in etwa 1270 bis 1320 Meter Höhe… [Wiki] Kristina und Thomas vom Reiseblog pixelschmitt beschreiben in diesem Beitrag ihren Ausflug von Marrakesch nach Aït-Ben-Haddou. „Marokko: Aït-Ben-Haddou – Drehort vieler berühmter Filme“ weiterlesen

Restaurant Wolfgat, Südafrika: Winzige Fischerhütte am Strand mit 20 Plätzen

Restaurant Wolfgat, Südafrika: Winzige Fischerhütte am Strand mit 20 Plätzen

Das weltbeste Restaurant

Das Wolfgat von Kobus van der Merwe in Paternoster, Südafrika wurde zum weltbesten Restaurant gekürt, erhielt den World Restaurant Award. Heute wehrt Kobus van der Merwe sich gegen das Alkoholverbot in Südafrika und kämpft um das Überleben. Er schreibt an Cyril Ramaphosa, den Präsidenten Südafrikas. „Restaurant Wolfgat, Südafrika: Winzige Fischerhütte am Strand mit 20 Plätzen“ weiterlesen

Glamping: Luxus Camping in der Wüste

Glamping: Luxus Camping in der Wüste

Ägypten, Israel, Tschad und Dubai

Glamping steht für Glamourous Camping, also luxuriöse Formen des Campings. Alternative Bezeichnungen lauten Boutique-Camping, Luxuscamping, Komfortcamping und Nobelcamping. [Wiki] In der Wüste hat dies natürlich seinen besonderen Reiz: Kein Lärm und klarer Sternenhimmel. Wir lieben die Wüste. reisen EXCLUSIV beschreibt in diesem Artikel das luxuriöse Wüsten-Camping in Ägypten, Israel, Tschad und Dubai. „Glamping: Luxus Camping in der Wüste“ weiterlesen

Nature: Bei den Berggorillas in Uganda

Nature: Bei den Berggorillas in Uganda

Unterwegs im Bwindi Impenetrable National Park

Leider kennen wir den afrikanischen Kontinent nicht sehr gut – Ägypten, Kenia und Tunesien haben wir dort bisher bereist. Die einzigartige Fauna Afrikas haben wir auf einer mehrtägigen Safari in Kenia kennengelernt. Die Berggorillas wurden erst durch den Film „Gorillas im Nebel“ einer grossen Öffentlichkeit bekannt. In diesem Meisterstück der Leinwand spielt Sigourney Weaver die Rolle der Zoologin und Verhaltensforscherin Dian Fossey. „Nature: Bei den Berggorillas in Uganda“ weiterlesen

Kapstadt, Südafrika: Das beste Restaurant des Landes serviert Thunfisch aus der Dose

Kapstadt, Südafrika: Das beste Restaurant des Landes serviert Thunfisch aus der Dose

La Colombe gilt als das beste Restaurant Südafrikas – serviert Fisch aus der Dose

La Colombe in Kapstadt macht uns neugierig, hier würden wir gerne mal speisen – wenn wir denn, dann, irgendwann mal wieder reisen dürfen. Die FAZ berichtet hier (Paywall) und das KapstadtMagazin hier frei zugänglich. „Kapstadt, Südafrika: Das beste Restaurant des Landes serviert Thunfisch aus der Dose“ weiterlesen

Get Lost-Reisen: Life Changing Experiences ?

Get Lost-Reisen: Life Changing Experiences ?

The New Luxury Vacation

„Die Reisetrendsetter von heute bevorzugen die harte Tour: sich im Nirgendwo aussetzen lassen und dann selbst schauen. Billiger als das Luxushotel sind diese Ferien aber nicht immer.“ So beginnt ein interessanter Artikel der NZZ. Beschrieben werden darin Reiseanbieter, die ein „Life changing Erlebnis“ versprechen: Alleine Wandern in Marokko durch das Atlasgebirge, auf dem Pferderücken durch die Anden, mit einer Yak-Karawane in der Mongolei oder dem Vintage-Motorrad durch die Wüste Namibias. Das sind die aussergewöhlichen Reiseanbieter: Das britische Unternehmen Black Tomato, der Münchner Reiseanbieter Unforgettable Journeys oder der französische Anbieter Les Maisons du Voyage. „Get Lost-Reisen: Life Changing Experiences ?“ weiterlesen

Train: Von Tansania nach Südafrika im „Pride of Africa“

Train: Von Tansania nach Südafrika im "Pride of Africa"

Mit Rovos Rail von Dar Es Salaam nach Kapstadt

Es gibt sie noch, die legendären Züge. An erster Stelle steht sicherlich die Transsibirische Eisenbahn, die von Moskau nach Wladiwostok mit 9.288 km die längste Eisenbahnstrecke der Welt ist. Oder The Ghan in Australien, ein transkontinentaler Fernverkehrszug, der Adelaide im Süden über Alice Springs im Zentrum mit Darwin im Norden verbindet. Und dann natürlich der Pride of Africa,ein von Rovos Rail im südlichen Afrika betriebener Luxuszug. In diesem Artikel wird die Reise von Tansania nach Südafrika detailliert beschrieben. „Train: Von Tansania nach Südafrika im „Pride of Africa““ weiterlesen

Nature: Der Rubondo Island National Park in Tansania

Nature: Der Rubondo Island National Park in Tansania

Das Rubondo Island Camp

Der Rubondo-Nationalpark, auch Rubondo-Island-Nationalpark, ist ein Nationalpark im Nordwesten Tansanias. Der Nationalpark liegt auf der Insel Rubondo im Südwesten des Victoriasees, rund 150 Kilometer westlich von Mwanza. Neben der Insel Rubondo gehören elf kleine Inseln und die umliegende Wasserfläche zum Park. Schimpansen, Grünmeerkatzen, Stummelaffen, Flusspferde und Nilkrokodile – die Fauna im Nationalpark ist vielfältig. Und die Lodge „Rubondo Island Camp“ scheint einmalig zu sein. Der Spiegel berichtet hier darüber. „Nature: Der Rubondo Island National Park in Tansania“ weiterlesen

Seite 1 von 3
1 2 3