Ägypten: Neues Tourismuszentrum am Mittelmeer

170 Millionen Quadratmeter für den Tourismus

Der Tourismus in Ägypten spielt eine bedeutende wirtschaftliche Rolle und gehört zu den wichtigsten Einnahmequellen des Landes. 2018 wurde Ägypten von über 13 Millionen ausländischen Gästen besucht, womit das Land hinter Marokko und Südafrika das am meisten besuchte in Afrika war. Die Tourismusindustrie beschäftigt 2,5 Millionen Personen und leistet einen Beitrag von 29,6 Milliarden US-Dollar zum Bruttoinlandsprodukt. Er bringt dem Land zudem wichtige Deviseneinnahmen, da Ägypten über eine im globalen Wettbewerb ansonsten nur wenig wettbewerbsfähige Industrie verfügt und ein hohes Handelsbilanzdefizit aufweist.

Aufgrund der reichen Geschichte des Landes, einer hohen Anzahl an Sehenswürdigkeiten und der geografischen Nähe zu Europa verfügt der Tourismus in Ägypten über hervorragende Grundlagen. Regionen, in denen sich der Tourismus konzentriert, sind die Küstengebiete am Roten Meer, große Städte und Stätten von besonderem touristischen Interesse wie die Pyramiden von Gizeh oder die Tempel von Abu Simbel. Auch der Nil wird zunehmend touristisch erschlossen. Die Hauptsaison in Ägypten geht von Mitte Oktober bis Mai, wenn die Temperaturen am angenehmsten sind. Die meisten internationalen Touristen erreichen das Land über seine 9 internationalen Flughäfen. [Wiki]

Airliners berichtet in diesem Artikel über die Pläne für das neue Tourismuszentrum am Mittelmeer: “Bei dem Projekt in der Region Ras Al-Hikma, 350 Kilometer nordwestlich von Kairo, sollen mehr als 170 Millionen Quadratmeter an Hotel-, Wohn-, Freizeit- und Geschäftsflächen entstehen, kündigte Ägyptens Ministerpräsident Mustafa Madbuli an.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

3 Antworten auf „Ägypten: Neues Tourismuszentrum am Mittelmeer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert