W amRQ zaXRqgsoMORFK ZL ZBo

Afrika: Das Deception Valley in der zentralen Kalahari in Botswana

Tiere im Abendlicht und ein Sundowner auf dem Dach des Jeeps

Die Kalahari ist eine Dornstrauchsavanne, teilweise auch Trockensavanne, wird aber gelegentlich wegen des vorherrschenden Sandes als Wüste bezeichnet. Sie erstreckt sich beidseitig des südlichen Wendekreises von der südafrikanischen Provinz Nordkap durch Namibia und Botswana über eine Fläche von über einer Million Quadratkilometern. Sie ist Teil des etwa doppelt so großen Kalahari-Beckens, das sich bis nach Angola und Sambia hinein erstreckt. [Wiki]

Das Central Kalahari Game Reserve ist ein 1961 gegründetes Wildreservat in der Kalahari in Botswana. Der Park umfasst eine Fläche von 52.800 km² und ist damit das weltweit zweitgrößte Wildreservat. Das Land ist überwiegend flach, mit Büschen, Gras, Sanddünen und großen Bäumen. Viele der Flussläufe sind zu Salztonebenen versteinert. Vier versteinerte Flüsse durchziehen das Reservat und das Deception Valley, das sich vor 16.000 Jahren zu bilden begann. [Wiki]

Die SZ beschreibt in diesem Artikel die Reise der amerikanischen Zoologin Delia Owens in die Central Kalahari von Botswana: “1974 schlugen sie im Deception Valley ihr Lager auf, geplant waren ein paar Monate, um das Leben der braunen Hyänen zu erforschen. Daraus wurden sieben Jahre und ein Bestseller: “Cry of the Kalahari” beschreibt die Forschungen und das Leben der Owens an einem der einsamsten, unwirtlichsten und gleichzeitig schönsten Flecken der Erde”.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreibe einen Kommentar