Fly: Lufthansa will Brüssel zur Drehscheibe für Afrika ausbauen

Für USA-Flüge – gemeinsam mit United Airlines

United Airlines ist eine US-amerikanische Linienfluggesellschaft mit Sitz in Chicago, deren Unternehmensgeschichte in das Jahr 1926 zurückreicht. Neben der eigenen Passagiersparte ist United Airlines Muttergesellschaft von United Express, der Frachtabteilung United Cargo sowie der United Technical Operations für Flugzeugwartung und zudem Gründungsmitglied der Star Alliance. Im Jahr 2019 beschäftigte United mehr als 95.000 Mitarbeiter, darunter über 12.700 Piloten und 25.000 Flugbegleiter.

Am 1. Dezember 2011 wurden United Airlines und Continental Airlines luftrechtlich fusioniert und am 3. März 2012 der Name Continental aufgegeben. Die Muttergesellschaft nannte sich 2019 in United Airlines Holdings um. Nach Sitzplatzkilometern rangierte United 2019 weltweit auf Platz eins.[10] United zählt neben American Airlines und Delta Air Lines zu den drei verbliebenen traditionsreichen US-Linienfluggesellschaften mit umfangreichem Streckennetz, den sogenannten Legacy carriers. [Wiki]

Lufthansa-Chef Carsten Spohr stellt Anlegern ein “Großprojekt” am Konzerndrehkreuz Brüssel in Aussicht. aero.de berichtet hier über das Vorhaben: “Lufthansa spannt Brussels Airlines in eine neue Kooperation mit United Airlines ein: In Frankfurt, Chicago und Brüssel feilen Teams an gemeinsamen Umsteigeverbindungen aus den USA nach Afrika.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

7 Antworten auf „Fly: Lufthansa will Brüssel zur Drehscheibe für Afrika ausbauen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert