Video: Roadtrip durch Südafrika – die Garden Route

Nationalpark zwischen Küste und Wäldern

Die Garden Route (deutsch „Gartenstrecke“) ist eine 369 km lange Panoramastraße innerhalb der südafrikanischen National Route 2 (N2) zwischen Gqeberha und Mossel Bay. Die asphaltierte Garden Route ist eines der touristischen Highlights des Landes. Sie durchquert den südafrikanischen Distrikt Garden Route, dessen Name auf den Garten Eden zurückgeht, der Bezeichnung für das Gebiet zwischen Knysna und Uniondale. Sie führt mehr oder weniger küstennah an der vom Indischen Ozean gebildeten Südküste Südafrikas entlang.

Auch der weitere Streckenverlauf von Mossel Bay nach Kapstadt, vorbei am südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Agulhas, besitzt hohe touristische Bedeutung und wird als erweiterte Garden Route hinzugerechnet. Die Garden Route beginnt offiziell in Gqeberha, weiter westlich liegt das Surfgebiet bei Jeffreys Bay. Mehr oder weniger küstennah führt sie weiter in westlicher Richtung zunächst nach Humansdorp. Der „Garden of Eden“ ist ein Waldgebiet direkt an der Garden Route 16 km östlich von Knysna. Als Hauptattraktionen gelten der Garden-Route-Nationalpark und die Lagunenlandschaft von Knysna. Die Garden Route verbindet die Provinzen Ostkap und Westkap. [Wiki]

“An der Steilküste bei Knysna machen sich Austernfischer auf den Weg zur Arbeit. Bis vor kurzem waren die Felsen im Wasser noch mit Sand bedeckt, den das Meer angeschwemmt hatte. Jetzt hat der Ozean sie wieder freigelegt – und damit auch die kostbaren Schalentiere. Ein paar Kilometer weiter, im Knysna Elephant Park, finden verwaiste Afrikanische Elefanten ein Zuhause. In Südafrika standen freilebende Elefanten kurz vor der Ausrottung. Erst durch die Gründung von Nationalparks konnte sich die Population erholen.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

3 Antworten auf „Video: Roadtrip durch Südafrika – die Garden Route“

Kommentare sind geschlossen.