Deutschland: Das explorer Magazin distanziert sich deutlich von demokratiefeindlichem Gedankengut eines Messe-Veranstalters

Chapeau und Hut ab vor soviel Zivilcourage

In einem „In eigener Sache-Artikel“ distanziert sich der leitende Redakteur Martin-Sebastian Kreplin vom explorer Magazin deutlich von der Rough Road Events GmbH und seiner Messen. Kreplin schreibt u.a.: „Ralf Urbanek kommuniziert offen demokratiefeindliches Gedankengut, das im Widerspruch zu den Werten steht, auf denen die Arbeit des explorer beruht.“ Chapeau, das nennen wir Zivilcourage. Wir haben als Globetrotter ferne Orte besucht und wurden freundlich und respektvoll empfangen. Danke Martin-Sebastian Kreplin! Ich kam als Fremder und verabschiedete mich als Freund

Deutschland: Das explorer Magazin distanziert sich deutlich von demokratiefeindlichem Gedankengut eines Messe-Veranstalters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.