Eat: Neun Michelin Restaurants in Chengdu, China im Video

Stäbchen and Delicious Food

Chengdu ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan und eine der 15 Unterprovinzstädte des Landes. Der chinesische Kurzname ist Róng. Die Stadt hat 20.937.757 Einwohner, davon waren 2010 etwa 5 Mio. in den neun Stadtbezirken und 9 Millionen im Umland. Chengdu hat sich neben Chongqing zum Wirtschaftszentrum Westchinas entwickelt. 2006 kam die Stadt laut China Daily auf den vierten Platz der lebenswertesten Städte Chinas. Chengdu sieht sich als die „Panda-Hauptstadt“ der Welt. In Chengdu gibt es im Norden der Stadt die Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding, eine Zuchtstation für den Großen Panda. Der Pandabär ist eines der nationalen Symbole Chinas.

In Chengdu im Westen Chinas ist der Sichuan-Stil der chinesischen Küche, der vor allem durch würzige Schärfe auffällt, die auf dem Würzen mit scharfer Bohnenpaste, Chili und Szechuanpfeffer beruht. Letzterer hat einen besonderen Geschmack, der als betäubend bezeichnet wird. Wegen der Lage im Landesinneren spielen Meeresfrüchte kaum eine Rolle, Süßwasserfische dagegen durchaus. Beliebt sind, wie in ganz China, Schweine-, Hühner- und Rindfleisch; in geringerem Umfang auch Schaf- und Entenfleisch. Neben anderem Gemüse ist Zhacai, eine saure eingelegte Knolle, eine Spezialität aus der Provinz. Gerne werden auch Pilze wie Dōnggū oder Judasohren verwendet Bekannte Gerichte sind Gōngbǎo Jīdīng , Mapo Tofu , Làzi Jīdīng, Würziges Rindfleisch oder Yú Xiāng Qiézi.

Eine Besonderheit ist sicher der Feuertopf, der eigentlich aus Chongqing kommt und eine Art Fondue ist, bei dem Fleisch und Gemüse in einer scharf gewürzten Brühe gegart werden. Eine lokale Variante ist Chuànchuàn, bei der die Zutaten auf Holzspießen in einem Kühlraum zur Selbstbedienung ausliegen und am Ende nach Anzahl gegessener Spieße bezahlt wird. Dazu wird gerne klarer Schnaps getrunken, von denen Maotai sicher der bekannteste ist. Kleine Garküchen bieten dazu billige Snacks wie Jiaozi, Nudel- und Reisgerichte. Die bekannte „Nudelsuppe mit Rindfleisch“ und gefüllte Fladen sind ebenfalls lokale Spezialitäten.

Im Rahmen des Creative Cities Network wurde Chengdu von der UNESCO zu einer UNESCO City of Gastronomy ernannt. Restaurants gibt es in allen Preisklassen; die preiswerteren sind im Allgemeinen durchaus gut und auch sehr lebhaft, fallen aber häufig durch die großzügige Verwendung von Öl auf. [Wiki]

“Ein Besuch in einer Reihe von Restaurants in Chengdu, die alle im Michelin Guide China aufgeführt sind.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

4 Antworten auf „Eat: Neun Michelin Restaurants in Chengdu, China im Video“

Kommentare sind geschlossen.