Hermann Hesse und Indien: Siddhartha – eine indische Dichtung

Ein Brahmane wird zum Buddha

Hesse war vor den Beatles in Indien. Aus dieser Reise entstand ein unglaubliches Werk, eine indische Dichtung: Siddhartha. Hesse gab der Hauptfigur seiner „indischen Dichtung“ den Vornamen des historischen Buddha, Siddhartha. Hermann Hesse sagte über Indien: „Wer einmal nicht nur mit den Augen, sondern mit der Seele in Indien gewesen ist, dem bleibt es ein Heimwehland“.

Der US-amerikanische Schriftsteller Henry Miller äußerte sich so zum Hesse-Werk: „Ein Buch, dessen Tiefe in der kunstvoll einfachen und klaren Sprache verborgen liegt. Einen Buddha zu schaffen, der den allgemein anerkannten Buddha übertrifft, das ist eine unerhörte Tat, gerade für einen Deutschen. Siddhartha ist für mich eine wirksamere Medizin als das Neue Testament.“ [Wiki] Uns hat der Hesse Siddhartha stark geprägt und verändert.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.