Indien: Deutsches Ehepaar von Google Maps in Kerala in die Irre geführt

Privates Haus statt gesuchter Unterkunft

Kerala ist ein Bundesstaat an der Malabarküste im Südwesten Indiens mit einer Fläche von 38.863 km² und etwa 33,4 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011). Die Hauptstadt ist Thiruvananthapuram, das ehemalige Trivandrum. Die Bevölkerungsdichte beträgt 859 Einwohner je km². Damit gehört der Staat zu den am dichtesten besiedelten Regionen Indiens. Hinsichtlich der sozialen Entwicklungsindikatoren (Alphabetisierungsgrad, gesellschaftliche Stellung der Frau, wirtschaftliche Entwicklung, Kontrolle des Bevölkerungswachstums) belegt Kerala einen der Spitzenplätze unter den indischen Bundesstaaten.

Der Bundesstaat Kerala wurde 1956 nach den Sprachgrenzen des Malayalam geschaffen. Der Name Kerala bedeutet wörtlich „Land der Kokospalmen“. Abgeleitet ist er von den Malayalam-Wörtern kera für „Kokospalme“, die überall in der Region in großer Zahl zu finden sind, und alam für „Land“. [Wiki]

“Bei einer ungewöhnlichen Verwechslung durch Google Maps verwechselte ein deutsches Ehepaar, das Kerala bereiste, ein Privathaus mit einer Gastfamilie. Auf der Suche nach einer einfachen, naturnahen Unterkunft fanden sich Julien und seine Frau Lourin im Haus von Muhammad Shameer in Erumeli, Kottayam, wieder, weil der Dienst Google Maps sein Haus fälschlicherweise als Haneefa Homes auswies.” Das meldet onmanorama hier.

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert