Pavq vFZJIIvbgpS lrGn

Bali: Tragischer Verkehrs-Unfall von polnischem Paar

Touristen sollten nach der jüngsten Tragödie das Selbstfahren auf Bali überdenken

Es kommt immer wieder zu tragischen Verkehrsunfällen auf Bali. Diesmal war ein junges Paar aus Polen betroffen, eine Person starb auf Nusa Penida. Nusa Penida ist eine Insel südöstlich von Bali, Indonesien und ein gleichnamiger Distrikt im Regierungsbezirk Klungkung. Die Insel ist etwa 20 Kilometer lang und etwa 12 Kilometer breit und weist eine Fläche von über 200 Quadratkilometer auf. (Quelle Wiki)

Am 22. Januar 2024 starb ein Tourist aus Polen bei einem tragischen Motorrad-Unfall. Die Bali Sun berichtet hier ausführlich: “Die Polizei geht davon aus, dass DP an einer Kreuzung an der Jalan Raya Tulad im Dorf Batu Kandik in Nusa Penida die Kontrolle über das Motorrad verloren hat. Berichten zufolge wurden seine Freundin AB und er beide vom Motorrad geschleudert, als sie in eine Schlucht stürzten. Man geht davon aus, dass AB beim Aufprall gestorben ist, während DP mit schweren Verletzungen im Krankenhaus liegt. Der Polizeichef von Nusa Penida, Ida Bagus Putra Sumerta, sagte gegenüber Reportern: “Der Motorradfahrer hatte eine Fraktur am rechten Arm und Abschürfungen an der Stirn.” AB wurde in ein Krankenhaus in Nusa Penida evakuiert, und ihr Leichnam wurde dann per Boot in das Bali Mandara Hospital in Denpasar gebracht.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Eine Antwort auf „Bali: Tragischer Verkehrs-Unfall von polnischem Paar“

Schreibe einen Kommentar