VZ K GGKCWwAr hU

Glaube: Bali will Berge zu heiligem Gebiet erklären

Einschränkung des Bergwanderns auf Bali angekündigt

Der Pura Besakih ist das bedeutendste auf der Insel Bali gelegene hinduistische Heiligtum in Indonesien und “Muttertempel” aller balinesischer Tempel. Der Tempel wurde vermutlich im 8. Jahrhundert gegründet und liegt auf rund 950 Meter Höhe am Südwesthang des Gunung Agung, einem nach wie vor aktiven Vulkan. Die Gesamtanlage besteht aus über 200 Gebäuden, zu denen mehrstufige Tempeltürme, Schreine, offene Pavillons und weitere geschlossene Gebäude gehören. [Wiki] “Der Gouverneur von Bali, Wayan Koster, sagte, dass die Änderung des Status eines Berges zu einem heiligen Gebiet im Einklang mit historischen Faktoren steht. Koster sagte, dass Berge die Orte seien, an denen die Vorfahren religiöse Rituale durchführten und Yoga und Meditation praktizierten.” Das meldet Indonesia Expat hier.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

2 Antworten auf „Glaube: Bali will Berge zu heiligem Gebiet erklären“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert