Eat: Nudeln – Udon und Ramen in Japan

Nudeltour durch Fukuoka

Food-Blogger Mark Wiens nimmt uns mit auf eine Nudeltour in Fukuoka, Japan: “Fukuoka is known throughout Japan for its amazing noodles – from ramen to udon and champon you’ll find some of the most sought after noodles dishes throughout Japan. Today we’re going on a Japanese food tour to try some of the most popular noodles dishes.”

Udon ist eine Nudelsorte der japanischen Küche. Sie wird aus Weizenmehl, Speisesalz und Wasser hergestellt, besitzt eine weiße bis cremeweiße Farbe und eine weiche und elastische Konsistenz. Die Udon sind die dicksten Nudeln der japanischen Küche und werden zu vielen verschiedenen Gerichten verarbeitet. Vorläufer der Udon kamen wahrscheinlich schon im ersten Jahrtausend aus China nach Japan und sind dort an die lokalen Vorlieben angepasst worden. Zusammen mit anderen Nudelsorten wie Soba zählen sie zu den traditionellen Nudeln der japanischen Küche, während beispielsweise Ramen als chinesische Nudeln angesehen werden. [Wiki]

Ramen ist eine japanische Nudelsuppe. Seine Wurzeln hat das Gericht in China, wurde aber im 19. Jahrhundert von der japanischen Küche übernommen, angepasst und weiterentwickelt. Soba hingegen ist eine Nudelart aus Buchweizen. In Japan werden Ramen in speziellen Restaurants und Lokalen angeboten, die sich auf den Verkauf dieser Nudelsuppengerichte spezialisiert haben, sogenannte ramen-ya. [Wiki]

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

22 Antworten auf „Eat: Nudeln – Udon und Ramen in Japan“

Schreibe einen Kommentar