Kultur: Omotenashi – Gastfreundschaft auf japanisch

Wurzeln in der Tradition der Teezeremonie

Von Sado, der Teezeremonie, stammt die Omotenashi-Kultur. Japan Travel beschreibt Omotenashi in diesem Beitrag auf Englisch. Wir hatten hier über die Kaiseki-Küche berichtet, die zur Teezeremonie gereicht wird. Omotenashi ist für Menschen aus dem Westen nur schwer zu verstehen: Service von ganzem Herzen ohne Erwartungshaltung.

Buddha sagte sinngemäss: „Das Leben ist Leiden“ (hervorgerufen durch Verlangen). Und darauf gründet Omotenashi: Dem Gast volle Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, ohne etwas dafür zu erwarten. Dieser Wiki-Artikel beschreibt den Zen-Buddhismus in Japan mit seinen Wegen (Dō) des Zen:

matcha pulver gruener tee - Kultur: Omotenashi - Gastfreundschaft auf japanisch
Bild von Mirko Stödter auf Pixabay

Sadō – der Weg der Teezeremonie (Teeweg)
Shodō – der Weg der Schreibkunst
Kado – der Weg des Blumenarrangements (auch: Ikebana)
Suizen – das kunstvolle Spiel der Shakuhachi-Bambusflöte
Zengarten – die Kunst der Gartengestaltung
Budō – der Weg des Kriegers, vgl. zu diesen Ansätzen auch das Budo

Eine Antwort auf „Kultur: Omotenashi – Gastfreundschaft auf japanisch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.