Kambodscha: In Angkor Wat lebten bis zu 900.000 Einwohner

Die Khmer-Kultur in Kambodscha hat sich mit Angkor Wat ein Denkmal gesetzt. Eine neue Studie schätzt die damalige Bevölkerungszahl nun auf 700.000 bis 900.000 Menschen. Das berichtet waz.de. Angkor Wat ist die bekannteste Tempelanlage in der Region Angkor in Kambodscha. Der Tempel befindet sich zirka 240 km nordwestlich der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe von Siem Reap, ca. 20 km nördlich des Sees Tonle Sap. [Wiki]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.