Singapore: Street Food Hawker Center zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt

Die „open air food courts“ von Singapur wurden in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Das berichtet das Matador Network. Hawker Center sind halboffene, überdachte Gebäude in Singapur, Malaysia, Hongkong und auf den Riau-Inseln mit vielen Ständen, die eine Vielzahl von preiswerten Mahlzeiten anbieten. Sie befinden sich typischerweise in Stadtzentren, in der Nähe von öffentlichen Wohnsiedlungen oder Verkehrsknotenpunkten… [Wiki]

Eine Antwort auf „Singapore: Street Food Hawker Center zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.