Go: Die Similan Islands in Thailand

Paradise in the Andaman Sea

Similan-Inseln wird eine Gruppe von neun Inseln in der Andamanensee vor der Provinz Phang Nga in Thailand genannt. Ihr Name leitet sich vom malayischen Wort „sembilan“ (neun) ab. Die unbewohnten Inseln bilden zusammen mit zwei weiteren Inseln den Nationalpark Mu Ko Similan. Das Meer rund um die Similan-Inseln gilt zum Schnorcheln wie zum Sporttauchen als eines der schönsten Reviere weltweit. [Wiki]

“Der Name “Similan” stammt von einem malaysischen Wort, das “neun” bedeutet und sich auf die neun Inseln bezieht, aus denen diese Inselgruppe besteht: Koh Ba Ngu, Koh Payu, Koh Payan, Koh Miang, Koh Ha, Koh Hin Pousar, Koh Similan, Koh Payang und Koh Huyong. Jede Insel hat ihren Besuchern etwas Einzigartiges zu bieten. Die Aktivitäten reichen von Schnorcheln und Tauchen bis hin zum Faulenzen an einem der puderweißen Sandstrände, die für die Region so typisch geworden sind”. Das schreibt Matador Network hier.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert