Bali: Island of many dances

bali frau legong - Bali: Island of many dances

Culture at its Best

Bali begeistert und fasziniert seine Besucher seit langer Zeit. Der deutsche Musiker und Maler Walter Spies lebte ab 1927 in Ubud auf Bali. Er gründete Gamelan-Musik-Ensembles und entwarf für einen Film die Choreographie des Kecak-Tanzes. 1937 erschien der Roman „Liebe und Tod auf Bali“ von Vicki Baum, in dem sie das von Ritualen bestimmte Leben eines balinesischen Dorfs in einfacher, fast kindlicher Sprache beschreibt. Darunter auch den Tänzer Raka. Abseits der Tourismus-Hotspots im Süden der Insel findet man auch heute noch viel Original-Bali, das nach wie vor stark durch den religiösen Alltag mit seinen Opfergaben geprägt ist. Das sind die Tänze Balis: „Bali: Island of many dances“ weiterlesen

Indonesien: Namen auf Bali – bei vier ist Schluss

bali children 1920x1200 - Indonesien: Namen auf Bali - bei vier ist Schluss

Wir hatten in einem Artikel über das Kastenwesen auf Bali geschrieben. In diesem Beitrag geht es jetzt um die Namen, die verbunden sind mit der Zugehörigkeit zu einer Kaste. Hinzu kommt erschwerend die balinesische Nummerierung im Namen: Die Namen auf Bali werden von eins bis vier hochgezählt, vom erstgeborenem Kind bis zum vierten Kind und dann wieder beginnend bei eins. Hier die vier Kasten, die auf Bali existieren, sortiert von der obersten bis zur untersten:

1. Brahmana
2. Satria
3. Wesia
4. Sudra

1. Die Namen für Brahmana beginnen mit
Ida Bagus, Ida Ayu, Dayu

2. Die Namen für Satria beginnen mit
Anak Agung, Agung, Dewa, Dewi, Dewayu

3. Die Namen für Wesia beginnen mit
Gusti, Dewa, Desak

4. Die Namen für Sudra tragen nur die Nummerierung im Namen „Indonesien: Namen auf Bali – bei vier ist Schluss“ weiterlesen

Indonesien: Hinduismus auf Bali – das Kastenwesen

bali old priest 1920x1200 - Indonesien: Hinduismus auf Bali - das Kastenwesen

Kaste bezeichnet in der Ethnologie und Soziologie ein vorrangig aus Indien bekanntes und religiös begründetes und legitimiertes soziales Phänomen der hierarchischen Einordnung und Abgrenzung gesellschaftlicher Gruppen. Die Einteilung nach Sozialstrukturen betrifft vor allem Status, Heirat und Arbeitsteilung. Ein Kastenwesen im eigentlichen Sinne findet sich insbesondere in Indien und Nepal, auf den Inseln Sri Lanka und Bali. [Wiki] Auf Bali existieren vier Kasten, sortiert von der obersten bis zur untersten:

1. Brahmana
2. Satria
3. Wesia
4. Sudra

Die Mitglieder der vier Kasten kommunizieren in der balinesischen Sprache in unterschiedlichen Nivellierungen: Solange die Kaste eines Gesprächspartners nicht bekannt ist, wird Mittel-Balinesisch gewählt. Interessant wird das Kastenwesen auf Bali bei der Namens-Vergabe. Die Namen auf Bali werden von eins bis vier hochgezählt, vom erstgeborenem Kind bis zum vierten Kind. Das macht das alles dann auch so spannend und irritierend. Wir haben das nach ca. 10 Bali-Reisen immer noch nicht so richtig verstanden. „Indonesien: Hinduismus auf Bali – das Kastenwesen“ weiterlesen

Bali: Tenganan – Das Dorf der Bali Aga

Tenganan liegt im Osten der Insel, wenige Kilometer entfernt von Candidasa. Wir haben den Ort in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts besucht, also lange bevor der Tourismus-Boom auf Bali einsetzte. Dein Bali berichtet hier ausführlich über Tenganan und die Bali Aga. Tenganan ist ein Bergdorf auf der Insel Bali mit Einwohnern des Volkes der Bali Aga, etwa drei Kilometer von Candi Dasa entfernt. Es ist eines der wenigen Dörfer Balis, in dem die prä-hinduistische Kultur lebendig geblieben ist. Weltweit bekannt und von Sammlern sehr geschätzt sind die im komplizierten Verfahren des Doppel-Ikat hergestellten Geringsing-Stoffe aus Tenganan. Dieses Handwebverfahren kam vor unserer Zeitrechnung mit der Dong-Son-Kultur nach Indonesien, und wird heute nur noch im Bali-Aga-Dorf Tenganan gepflegt. [Wiki]

bluetenzauber06 - Bali: Tenganan - Das Dorf der Bali Aga

Bali: Ibu Pertiwi – Mutter Erde

Es war irgendwann in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Ich war wieder in Ubud, wohnte in einem Losmen und lernte viele interessante Leute kennen. So auch den Bürgermeister der kleinen Stadt im Süden Balis, der mich eines Abends plötzlich zum Frühstück am nächsten Morgen in sein Haus einlud. Er begrüsste mich am Morgen freundlich mit Selamat Pagi und reichte mir einen kräftigen Kopi Bali. Und dann gingen wir barfuß über das Gras vor seinem Haustempel. Er erzählte von Ibu Pertiwi und die Kraft, die uns „Mutter Erde“ geben kann. Ich erinnere mich nach so langer Zeit nicht mehr an all seine Worte. Aber heute habe ich zufällig gelesen: Darum tut Barfussgehen so gut.

bali religion offering - Bali: Ibu Pertiwi - Mutter Erde
Image by Patrick Fransoo from Pixabay

Luxusunterkünfte weltweit: Aman Resorts

Unter den Aman Resorts befinden sich einige der besten Hotelanlagen weltweit. Sie bestehen meistens nur aus wenigen Wohneinheiten, oft in privaten Villen, Bungalows oder Zelten. Der Service ist herausragend. Auf Bali angesiedelt sind das Amandari nahe Ubud, die Aman Villas in Nusa Dua und das Amankila in der Nähe von Manggis, das wir selbst besucht haben. In der dramatischen Wüstenlandschaft Utahs stehen die Suiten des Amangiri-Resorts. Ein einsamer Ort für naturnahe Outdoor-Erlebnisse. Jetzt wurde ein weiterer Klettersteig vollendet, der über eine luftige Treppe auf den Gipfel benachbarter Felsspitzen führt berichtet der Stern.

Seite 3 von 8
1 2 3 4 5 8