Japanisches Essen: Die Kaiseki-Küche

Die Kaiseki-Küche stammt ihrer Herkunft nach aus dem Zen, wie so vieles in Japan – ursprünglich eine leichte vegetarische Speise, die man während der Tee-Zeremonie zu sich nimmt. Kaiseki ist heute so etwas wie die Haute Cuisine Japans, eine regionale und saisonale Küche – es geht darum, die Jahreszeiten zu essen: die Zutaten sollen frisch und saisonal sein und so zubereitet, dass ihr natürliches Aroma bestmöglich zur Geltung kommt. Umgebung und Jahreszeit sollen sich in der Menüfolge widerspiegeln.

„Japanisches Essen: Die Kaiseki-Küche“ weiterlesen

Das beste Fleisch weltweit ?: Kobe Beef aus Japan

Wir mögen Rindfleisch vom Grill. Das beste Rindfleisch ausser dem aus Südamerika und den USA stammt vermutlich aus Japan. Das Kobe-Rind bezeichnet Rinder aus der Region um Kōbe. Es ist keine eigene Hausrindrasse, sondern lediglich eine Herkunftsbezeichnung für die Rasse der Tajima-Rinder. Das Fleisch der Rinder hat eine besonders mürbe Struktur und eine exzellente Marmorierung mit feinen Fettäderchen. Dieses Rindfleisch ist das am stärksten marmorierte Fleisch aller Rinderrassen… [Wiki]

Tokio, Japan: Japanisches Steak – Wagyu Beef

Das Wagyū-Rind ist als Kobe-Rind sehr bekannt, was insofern eine nicht ganz richtige Bezeichnung ist, da nur das Fleisch der Wagyū-Rinder, die in der japanischen Region Kōbe geboren, aufgezogen, gemästet und geschlachtet wurden, die Bezeichnung Kobe tragen darf… [wiki] Mark Wiens teilt seine Erfahrungen mit dem besten japanischem Rindfleisch.

Seite 1 von 2
1 2