Drive: Mietwagen von Enterprise nun auch in Thailand

Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo

Enterprise Rent-A-Car ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in St. Louis im Bundesstaat Missouri und im Eigentum der Enterprise Holdings Inc., zu der auch die Unternehmen Alamo Rent A Car und National Car Rental gehören.

Enterprise ist in den Vereinigten Staaten, der Schweiz, Kanada, Mexiko, Südamerika, Großbritannien, Irland, Deutschland, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien, Griechenland und China in der Autovermietung tätig. Das Unternehmen ist privat geführt und gehörte 2009 nach dem Forbes Magazine zu den 20 größten, nicht börsennotierten Unternehmen in den Vereinigten Staaten. Nach eigenen Angaben ist Enterprise die größte Autovermietung Nordamerikas. [Wiki]

TouristikAktuell berichtet in diesem Beitrag über den Markteintritt des Autovermieters in Thailand: “Mit dem Markteintritt in Thailand baut die US-Mietwagengruppe Enterprise Mobility ihre Präsenz in der Asien-Pazifik-Region aus. Künftig werden Autos der Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo auch in dem asiatischen Urlaubsland buchbar sein. Wie das Unternehmen ankündigt, ist für Juli 2024 der Start von neun Filialen geplant, darunter an allen großen internationalen Flughäfen.”

Link: traveLink auf Mastodon „Drive: Mietwagen von Enterprise nun auch in Thailand“ weiterlesen

Tourismus: 13 Dänische Touristen in Thailand bei Kleinbus-Unfall verletzt – Busfahrer stirbt

Junge Leute auf dem Weg zur Vollmondparty in Pai verletzt als Van in Schlucht stürzt

Die Bangkok Post berichtet in diesem Artikel über den tragischen Verkehrsunfall: “Ein thailändischer Fahrer kam ums Leben, und alle 13 jungen dänischen Fahrgäste wurden verletzt, drei von ihnen schwer, als ihr Kleinbus am Donnerstagabend im Bezirk Pai in der Provinz Mae Hong Son von einer Bergstraße abkam und in eine Schlucht stürzte.”

Link: traveLink auf Mastodon „Tourismus: 13 Dänische Touristen in Thailand bei Kleinbus-Unfall verletzt – Busfahrer stirbt“ weiterlesen

Fly: Bangkok – Deutscher Passagier stirbt auf A380 Flug der Lufthansa

Schweizer Passagier erhebt schwere Vorwürfe gegen die Fluggesellschaft

Die Lufthansa AG betreibt unter der Marke Deutsche Lufthansa, auch Lufthansa oder Lufthansa German Airlines, ihr deutsches Fluggastgeschäft, das in der Öffentlichkeit gemeinhin als Flagcarrier Deutschlands wahrgenommen wird. Wegen des Firmenlogos wird die Lufthansa häufig auch als „Kranich-Airline“ bezeichnet. Ihre beiden Drehkreuze befinden sich am Frankfurter Flughafen und am Flughafen München. [Wiki]

Auf dem Flug kam es zu einem medizinischen Vorfall. Ein Mann starb und die Maschine flog zurück in die thailändische Hauptstadt. Das berichtet 20min in diesem Beitrag: “Der verstorbene Mann sei ein 63-jähriger Deutscher gewesen. Er sass eine Reihe vor den beiden Schweizern in der Premium Economy. «Dem Mann schien es bereits beim Einstieg nicht gut zu gehen.» Er habe geschwitzt, eine schlechte Atmung gehabt und kaum sprechen können.”

Link: traveLink auf Mastodon „Fly: Bangkok – Deutscher Passagier stirbt auf A380 Flug der Lufthansa“ weiterlesen

Eat: Seafood auf Ko Chang in Thailand

Frische Zackenbarsche – Coral Grouper

Ko Chang ist eine Insel in der Provinz Trat in der Ostregion von Zentral-Thailand. Ko Chang ist auch eine Kleinstadt im Landkreis Ko Chang der Provinz Trat. Die Entfernung zur Hauptstadt Bangkok beträgt etwa 315 km. Ko Chang heißt wörtlich übersetzt „Elefanteninsel“, was auf die natürliche Form der Insel zurückzuführen ist. [Wiki]

Die Zackenbarsche sind eine Familie kleiner bis sehr großer Meeresfische aus der Ordnung der Barschartigen. Zu ihnen gehört mit dem Dunklen Riesenzackenbarsch einer der größten bekannten Rifffische – dieser kann über 2,5 Meter groß werden. Fast alle Zackenbarsche leben küstennah in tropischen und subtropischen Regionen aller Ozeane. Die meisten Arten leben in flacherem Wasser oberhalb von 300 Metern, nur wenige tiefer. [Wiki]

Food-Blogger Mark Wiens nimmt uns in diesem Video mit auf einen Road- and Ferry-Trip von Bangkok nach Ko Chang. Er isst Coral Grouper roh, als Sashimi. Und gedünstet. Und als Ceviche. „Eat: Seafood auf Ko Chang in Thailand“ weiterlesen

Thailand: Wassernotstand auf der Insel Ko Samui

Watergarden, Candidasa - Bali

Das Trinkwasser geht aus

Mit 233 km² Fläche ist Ko Samui, nach Ko Phuket und Ko Chang die drittgrößte Insel Thailands. Sie ist Teil des Samui-Archipels (Muu Ko Samui), zu dem etwa 60 weitere Inseln gehören, darunter Ko Pha-ngan, Ko Tao, Ko Nang Yuan, Ko Taen und die rund 40 Inseln des Nationalparks Ang Thong. Samui liegt 258 Seemeilen südlich von Bangkok. An der schmalsten Stelle ist es 21 Kilometer und an der weitesten Stelle 26 Kilometer breit. [Wiki] Ist schon lange her, unser Trip nach Ko Samui. Von Phuket sind wir damals angereist. Aktuell leidet Ko Samui unter Wassernotstand, wie der Stern hier berichtet. „Thailand: Wassernotstand auf der Insel Ko Samui“ weiterlesen

Eat: Thai Street Food in Bangkok

Yaowarat, Bangkok’s Chinatown

Samphanthawong ist einer der 50 Bezirke in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand. Samphanthawong liegt am Ostufer des Mae Nam Chao Phraya (Chao-Phraya-Fluss) südöstlich des Phra Nakhon-Distrikts. Er ist der flächenmäßig kleinste Bezirk von Bangkok, gleichzeitig der mit der geringsten Einwohnerzahl und wird gemeinhin als „Bangkoks Chinatown“ bezeichnet. Entlang der Charoen-Krung- und der Yaowarat-Straße haben zahlreiche Handelsgeschäfte ihren Sitz. [Wiki]

Food-Blogger Mark Wiens nimmt uns mit auf eine Foodtour durch Bangkok’s Chinatown: Suppen, Oyster-Omelete und Spanferkel. „Eat: Thai Street Food in Bangkok“ weiterlesen

Thailand: Das Songkran Fest

Neujahrsfest mit Wasserpistolen

Songkran ist das traditionelle Neujahrsfest der Tai-Völker nach dem thailändischen Mondkalender. Es ist heutzutage auf den 13. bis 15. April datiert. Im Unterschied zum heutigen Neujahrsfest des Gregorianischen Kalenders setzt das thailändische Neujahrsfest die Monatszählung nicht wieder auf eins zurück. Diese beginnt Ende November bzw. Anfang Dezember. Das Songkranfest findet also etwa im vierten oder fünften Monat des thailändischen Kalenders statt. Das Fest wird in Thailand, Laos und Kambodscha begangen. [Wiki] In der Khao San Road in Bangkok machen sich Einheimische und Touristen gegenseitig nass und haben offensichtlich viel Spaß dabei. „Thailand: Das Songkran Fest“ weiterlesen

Go: Die Similan Islands in Thailand

Paradise in the Andaman Sea

Similan-Inseln wird eine Gruppe von neun Inseln in der Andamanensee vor der Provinz Phang Nga in Thailand genannt. Ihr Name leitet sich vom malayischen Wort „sembilan“ (neun) ab. Die unbewohnten Inseln bilden zusammen mit zwei weiteren Inseln den Nationalpark Mu Ko Similan. Das Meer rund um die Similan-Inseln gilt zum Schnorcheln wie zum Sporttauchen als eines der schönsten Reviere weltweit. [Wiki]

“Der Name “Similan” stammt von einem malaysischen Wort, das “neun” bedeutet und sich auf die neun Inseln bezieht, aus denen diese Inselgruppe besteht: Koh Ba Ngu, Koh Payu, Koh Payan, Koh Miang, Koh Ha, Koh Hin Pousar, Koh Similan, Koh Payang und Koh Huyong. Jede Insel hat ihren Besuchern etwas Einzigartiges zu bieten. Die Aktivitäten reichen von Schnorcheln und Tauchen bis hin zum Faulenzen an einem der puderweißen Sandstrände, die für die Region so typisch geworden sind”. Das schreibt Matador Network hier. „Go: Die Similan Islands in Thailand“ weiterlesen

Buchseite 1 von 5
1 2 3 5