Urteile in Deutschland: Nicht von dieser Welt

Deutsche Richter tendieren dazu – nicht immer, aber immer öfter – Urteile zu fällen, die der Bürger des Landes in keinster Weise nachvollziehen kann. traveLink hatte selbst eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem in Kanada ansässigen Wohnmobil-Vermieter Holiday Homecar, die sich bis zum BGH in Karlsruhe fortsetzte. Wir wissen, wovon wir sprechen. Renate Künast wurde auf Facebook übel beschimpft: „Drecks-Fotze“. „Stück Scheisse“. „als Kind wohl ein wenig viel gefickt worden“. Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass die Politikerin diese wüsten Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen muss berichtet der Spiegel. Und wir schütteln einfach mal wieder ungläubig den Kopf. Rechtsstaat ?

Bluetenzauber

traveLink: Warum nur „read-only“ ?

Wir betreiben traveLink mit WordPress, ein s.g. CMS (ContentManagementSystem). Eine der Stärken von WordPress ist die Kommentarfunktion: Besucher der Webseite traveLink können mit Kommentaren enorm zur Bereicherung von traveLink beitragen. Könnten. Bei traveLink sind die Kommentare deaktiviert. Wegen der #DSGVO. Wenn wir Kommentare zuliessen, würden wir gleichzeitig bei jedem neuen Kommentar die IP-Adresse des Kommentierenden speichern. Und das wollen wir nicht. Wegen der #DSGVO. What’s Up

Schweiz: Parlament sagt Ja zu Flugticketsteuer

«Die Luftfahrt ist heute privilegiert: Fluggesellschaften entrichten auf internationalen Flügen keine Mineralölsteuern auf Kerosin, und die Passagiere zahlen für ihre Tickets keine Mehrwertsteuer… Sie profitiert somit nicht nur von indirekten Subventionen, sondern profitiert auch von einem Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Verkehrsträgern» zitiert aerotelegraph.com den Politiker Jürg Grossen.