Die Küche Südamerikas: Ceviche aus Peru

ceviche seafood 1920x1200 - Die Küche Südamerikas: Ceviche aus Peru

Gute Güte, wie lang ist das her? Irgendwann in den 80. Jahren des vorherigen Jahrhunderts im abgelaufenen Jahrtausend. Unsere erste Südamerika-Reise ging durch Ecuador, Peru und Bolivien. In Peru haben wir erstmals Ceviche gegessen. Das war zur damaligen Zeit in Europa und dem Rest der Welt völlig unbekannt. Heute ist es ein Hype in der Gastronomie. Wir können uns deshalb als s.g. „Entdecker des Ceviche“ bezeichnen. Was ist Ceviche? Frisch Lecker Intensiv „Die Küche Südamerikas: Ceviche aus Peru“ weiterlesen

Südamerika: Eine Rundreise durch Peru und Bolivien

peru machu picchu 1920x1200 - Südamerika: Eine Rundreise durch Peru und Bolivien

In den achtziger Jahren im letzten Jahrhundert im abgelaufenen Jahrtausend waren wir mit dem Rucksack unterwegs in Ecuador und Peru. Wir haben an diese Reise wundervolle Erinnerungen: Unsere Reise begann in Quito, der Haupstadt Ecuadors. Sie liegt auf über 2.800 Höhenmetern, wir hatten Mühe mit der Atmung. Von Ecuador ging es weiter nach Peru. Hier besuchten wir neben der Hauptstadt Lima auch Arequipa, Cusco, und auf einem Flug in einem Kleinflugzeug die Nazca-Linien. Fehlen durfte natürlich auf keinen Fall Machu Picchu und der Titicacasee. latinapress berichtet hier über eine Rundreise durch Peru und Bolivien. Und kulinarisch ist Ceviche ein Highlight in Peru. „Südamerika: Eine Rundreise durch Peru und Bolivien“ weiterlesen

Ceviche: Fisch-Delikatesse aus Peru

ceviche seafood 1920x1200 - Ceviche: Fisch-Delikatesse aus Peru

Ceviche entwickelt sich zum Trendfood

Weltweit gibt es immer mehr Restaurants, die das Nationalgericht aus Peru anbieten. Wir waren in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts in Peru unterwegs und haben auf dieser Reise Ceviche kennen und lieben gelernt. Neben der Frische und dem einzigartigen Geschmack ist es die Einfachheit der Zutaten, fünf an der Zahl, die uns begeistern: „Ceviche: Fisch-Delikatesse aus Peru“ weiterlesen

Peru: Pía León ist beste Köchin der Welt

Die Peruanerin Pía León ist von dem Fachmagazin »Restaurant Magazine« zur besten Köchin der Welt gewählt worden. In ihrem Restaurant Kjolle bringe sie die »herausragende biologische Vielfalt Perus« auf einen Teller meldet der Spiegel.

Südamerika: Drink from Peru – Pisco Sour

Wir waren in der Wüste von Peru, um die berühmten Nazca-Linien aus den Fenstern einer kleinen Propeller-Maschine zu sehen. Übernachtet haben wir in einem Touristenhotel. Wo das war und wie die Unterkunft hieß wissen wir nicht mehr. Erinnern können wir uns jedoch gut an einen Geschäftsmann aus Lima, der uns an der Bar des Hotels mit Pisco Sour „abfüllte“. Peruanische Gastfreundschaft eben. Netter Kerl, as far as we can remember

Die Küche Südamerikas: Papas fritas vom Nachtmarkt in Cusco in Peru

Cusco war für uns ursprünglich nur als Durchgangsstation nach Machu Picchu geplant. Bereits am Abend nach unserer Ankunft in Cusco lernten wir eine lokale Folklore-Band kennen, die nachts durch die Tavernen und Restaurants von Cusco tingelte und mit ihrer Life-Musik die Besucher begeisterte. Wir verbrachten mehrere Tage mit der Band. Abends wurde erst mal das Life-Programm absolviert, wir an der mit Ziegenleder bespannten Trommel. (Poco a poco) Nach dem Life-Programm ging es auf den Nachtmarkt von Cusco zu den Papas fritas, den in Öl frittierten Kartoffeln – vulgär als Pommes Frites bezeichnet. Aber die Kartoffeln vom Nachtmarkt von Cusco schmeckten anders, besser, neuartig, fantastisch.

Poco a poco

Südamerika: Seafood in Peru

Wir waren in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts in Peru unterwegs und haben auf dieser Reise das Seafood Perus kennen und lieben gelernt – jenseits von Ceviche.

Seite 1 von 2
1 2