Airport: Der BER ist ein Fass ohne Boden

2,4 Milliarden Euro zusätzlich benötigt

Deutschland blamiert sich mit dem Flughafen BER weiter bis auf die Unterhose. Die Chefin des Flughafens, Aletta von Massenbach, sagte der Berliner Zeitung „Tagesspiegel“, dass im ersten Quartal 2022 das Geld alle ist. Die drei Besitzer des BER – Berlin, Brandenburg und der Bund – müssten weitere 2,4 Milliarden Euro zuschießen. Das berichtet RND in diesem Artikel. Time for Insolvenz

Eine Antwort auf „Airport: Der BER ist ein Fass ohne Boden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.