Eat: Befindet sich der schlechteste McDonald’s Deutschlands in Waldshut?

Servicewüste in Reinkultur

Die McDonald’s Corporation ist ein US-amerikanischer Betreiber und Franchisegeber von weltweit vertretenen Schnellrestaurants und der umsatzstärkste Fast-Food-Konzern der Welt. Stand Dezember 2023 wurden weltweit über 41.000 Restaurants betrieben, diese Zahl soll bis 2029 auf 50.000 wachsen. Mit einem Umsatz von 23,2 Mrd. US-Dollar, bei einem Gewinn von 6,2 Mrd. Dollar, zählt McDonald’s zu den 250 weltgrößten Unternehmen. Das Unternehmen kam 2022 auf eine Marktkapitalisierung von ca. 193 Mrd. US-Dollar. [Wiki]

Wir hatten in diesem Beitrag bereits schon einmal über die lausige Zubereitung der Hamburger in Waldshut berichtet. Während der McDonald’s in Weil am Rhein mit seinen seltsamen Umrechnungsraten für Schweizer kämpft. Im Südwesten herrscht für McDonald’s offensichtlich Alarmstufe ROT!

Franchising bedeutet, Standards zu beachten

Der Anglizismus Franchising steht in der Wirtschaft für Vertriebssysteme, mit deren Hilfe Produkte, Dienstleistungen, Know-how oder Technologien unter Beachtung von vorgegebenen Standards vermarktet werden. Die bekanntesten Franchise-Systeme stammen sicherlich aus der Systemgastronomie. McDonald’s, Burger King oder Subway sind mit Franchise-Partnern stark auf dem deutschen Markt vertreten. [Wiki] Die vorgegebenen Standards werden bei McDonald’s in Waldshut nicht mal annähernd eingehalten.

Systemgastronomie

Die Systemgastronomie ist eine Form der Gastronomie, die sich im Wesentlichen durch die Existenz von standardisierten Organisationsstrukturen und Unternehmensprozessen von der klassischen Gastronomie bzw. der Individualgastronomie unterscheidet. Systemgastronomische Unternehmen verfolgen die Ökonomisierung und Vereinheitlichung (in Bezug auf Prozesse und eine Corporate Identity) von drei oder mehr Restaurants. Ziel dieser Vereinheitlichung ist es, dem Gast in jeder Betriebsstätte die gleiche Produktpalette in gleichbleibender Qualität anzubieten. [Wiki]

Drive-thru in Waldshut: Sorry, we dont`t speak German

Wir sprechen akzentfreies Deutsch, die Gegenstimme im Drive-thru in Waldshut nicht. Nach mehreren Missverständnissen, resp. Nichtverstandendwerdens nutzen wir den Drive-thru in Waldshut nicht mehr.

Sauberkeit ist erstklassig

Bei Hygienie und Sauberkeit gibt es absolut nichts zu meckern: Einfach erstklassig. Chapeau!

Self-Order-Terminals bei McDonald’s in Waldshut

Von denen gibt es vier, die zuverlässig funktionieren. Nur eine Quittung bekommt man nicht immer. Manchmal aber doch. Das Personal sorgt sich nicht um den Papiernachschub.

Ausgabestation bei McDonald’s in Waldshut – the blind one

Die Ausgabestation bei McDonald’s in Waldshut ist fast immer blind, resp. die Monitore über der selbigen. Dort sollte eigentlich der Status unserer Bestellung über die Bestellnummer nachvollziehbar sein. Bei McDonald’s in Waldshut gibt es keinerlei Bestellungen, deshalb ist auch nichts nachvollziehbar.

Ausgabestation bei McDonald’s in Waldshut – the long one

Wir standen diese Woche mehr als 10 Minuten und warteten auf ein 08/15 Standard Meal. Plötzlich stiess von links hinten eine grauhaarige Lady zu uns durch und entriss uns die Quittung. Damit marschierte sie zum Manager hinter dem Tresen und diskutierte heftig mit ihm. Nach zwei weiteren Minuten hatten wir endlich unser 08/15 Standard Meal. Die grauhaarige Lady war offensichtlich Eignerin des McDonald’s in Waldshut.

Labbriger Burger und kalte Fries bei McDonald’s in Waldshut – the ugly one

Nun, wir haben mehr als 10 Minuten auf unser 08/15 Standard Meal bei McDonald’s in Waldshut gewartet: Der Burger war labbrig und die Fries kalt. Soviel zu Standards in der Systemgastronomie und im Franchising.

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert