Eat: Ein Berliner ist in Berlin ein Pfannkuchen

Sture Berliner und ihre kulinarischen Besonderheiten

Die Berliner sind eigen und stolz, wenn es um ihre Küche geht. Es gibt keine Brötchen in Berlin, sondern Schrippe, Schusterjunge, Splitterbrötchen und Knüppel. Genauso steht es um den Berliner, der in Berlin Berliner Pfannkuchen heißt: Berliner Pfannkuchen (kurz: Berliner, Pfannkuchen oder Krapfen) ist ein Siedegebäck aus süßem Hefeteig mit einer Füllung aus Konfitüre. Während der Zubereitung werden Teigballen schwimmend in Fett ausgebacken und danach zumeist mit feinem Zucker bestäubt oder mit einer Glasur überzogen. [Wiki] Travelbook veröffentlicht hier ein Rezept für den Berliner Pfannkuchen.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.
F fxvZp lY

7 Antworten auf „Eat: Ein Berliner ist in Berlin ein Pfannkuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert