Eat: Königsberger Klopse

Mehlschwitze und Kapern

Königsberger Klopse, auch Kapernklopse oder Soßklopse sind eine aus Ostpreußen stammende Zubereitung für gekochte Hackfleischklöße. Charakteristisch ist eine helle Sauce mit Kapern. Benannt ist sie nach Ostpreußens Hauptstadt Königsberg und dem Wort „Klops“ für „kleiner Kloß“. In Königsberg selbst war die Bezeichnung nicht gebräuchlich, dort hieß das Gericht Saure Klopse.

Sie werden aus Hackfleisch vom Kalb oder von Rind und Schwein mit gehackten Sardellen, Zwiebeln, eingeweichtem Weißbrot, Ei und Gewürzen zubereitet. Die zu Bällchen geformte Masse wird in Salzwasser (eventuell mit Essig oder Weißwein) mit Zwiebeln, Pfefferkörnern, Piment und Lorbeer gegart, die gesiebte Kochbrühe anschließend mit etwas heller Mehlschwitze, Sahne und Eigelb gebunden und mit Zitronensaft und Kapern ergänzt. Als Beilage werden Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree gereicht, in manchen Gegenden ist zusätzlich eingelegte Rote Bete üblich. Weit verbreitet ist auch Reis als Beilage. [Wiki]
https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigsberger_Klopse

Königsberger Klopse: Richtig kochen mit feiner Kapernsoße
Königsberger Fleischbällchen: Super zart und saftig in feiner weiße Soße mit Kapern. Gekocht mit einer Mehlschwitze.

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

12 Antworten auf „Eat: Königsberger Klopse“

Schreibe einen Kommentar