Heimathafen Hotels, Deutschland: Interview mit Hotelbetreiber Jens Sroka

t3n.de hat ein extrem interessantes Interview mit dem Hotelbetreiber Jens Sroka geführt, der nur vier Tage in der Woche arbeitet und schwul ist. Er berichtet offen über seine „Unvollkommenheit“ (Selbstorganisation) und seine Stärken (Kreativität) und wie schwer es ist, Personal für seine Hotels zu finden. Im „Lighthouse“ auf Büsum sind zwei der drei Restaurants wegen Personalmangel geschlossen.

Direktlink: https://www.heimathafenhotels.de/hotels

t3n: Musst du dich dagegen wehren, mehr zu arbeiten?
Ja, das gibt es schon. Aber ich kontrolliere mich da ganz gut selbst. Kurz vor einer Eröffnung kann es schon mal derb werden, aber da braucht mich keiner daran zu erinnern, danach wieder kürzer zu treten. Mein Mann kennt das, der lässt mich dann einfach in Ruhe…
Quelle: https://t3n.de/news/work-hotelgewerbe-ausschlafen-1211280

G AlcWqAI gibwPR Tog XkneSVwKh