Hightech-Gemeinde Hohentengen am Hochrhein: Offline ohne Ende

Hohentengen war vor einigen Jahren omnipräsent in den Medien: Die kleine Gemeinde am Hochrhein baut sich ihr eigenes Glasfasernetz im Jahr 2008 – unglaublich. Heute hatten wir in Hohentengen einen Stromausfall – von 19-21:15h war es „zappenduster“. Kein Internet, kein Computer, kein Bildschirm und kein NAS. Wegen der Corona-Krise waren und sind viele Bewohner von Hohentengen auf funktionierende Infrastruktur angewiesen, um im Homeoffice arbeiten zu können.

Am 11JUN2020 gab es ab 13:30h einen totalen Ausfall der Internetanbindung. Dieser dauerte bis in die „späten Abendstunden“ an, wie der Betreiber des Glasfasernetzes, Stiegeler Internet Service GmbH, auf Rückfrage mitteilte. Monty Pyton würde singen: „This is lousy“

Wir hatten am gestrigen Feiertag eine Störung und damit einen Totalausfall der Verbindungen in Hohentengen. Hierfür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen. Obwohl wir umgehend mit der Entstörung begonnen haben, machte diese ein komplexer Systemfehler sehr aufwendig. In den späten Abendstunden stand die Verbindung wieder.

Hohentengen liegt am wunderschönen Hochrhein direkt an der Grenze zur Schweiz: Hohentengen ist wirtschaftlich sehr eng mit der Schweiz verbunden. Der überwiegende Teil der Bevölkerung arbeitet als Grenzgänger in der Schweiz… [wiki]

2 Antworten auf „Hightech-Gemeinde Hohentengen am Hochrhein: Offline ohne Ende“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

qshuaBH gNS jbpe ro