Music: Major Tom neu definiert von Peter Schillings Tochter Janina Korn

Nach 42 Jahren

Major Tom ist neben Ziggy Stardust eine von David Bowie erschaffene Figur, die unter anderem in seinen Songs Space Oddity, Ashes to Ashes oder Hallo Spaceboy thematisiert wurde. Weitere Künstler – insbesondere Peter Schilling mit Major Tom (völlig losgelöst) – nahmen Bezug darauf. Die Figur ist ein Astronaut, der nach dem Start seines Raumschiffs in Schwierigkeiten gerät und im All strandet. Major Tom ist eine Inspiration Bowies aus dem Filmklassiker 2001: Odyssee im Weltraum, in der eine Crew auf eine lange, ungewisse Reise zum Jupiter geschickt wird und dabei dem Bordcomputer HAL 9000, der zunehmend ein Eigenleben entwickelt, ausgeliefert ist. Der einzige Überlebende namens David Bowman spiegelt die Thematik um die fiktive Person Major Tom wider.

Space Oddity wurde auf David Bowies Album David Bowie aus dem Jahr 1969 (in den Vereinigten Staaten Man of Words/Man of Music; 1972 auch als Space Oddity wiederveröffentlicht) sowie auf Single veröffentlicht und zum ersten Hit des Musikers, da der Song während der Mondlandung weltweit im Radio zu hören war. David Bowie spielte später in dem Titel Ashes to Ashes wieder auf Major Tom an und bezeichnete ihn darin als Junkie. 1983 hatte Peter Schilling mit dem Titel Major Tom (völlig losgelöst) aus dem Album Fehler im System international kommerzielle Erfolge. [Wiki]

Der Rolling Stone berichtet hier: “42 Jahre ist es her, dass Peter Schilling seinen Song „Major Tom“ veröffentlicht hat. Nun gibt es eine neue Version des Neue-Deutsche-Welle-Hits, aufgenommen von Schillings Tochter Janina Korn.”

Link: traveLink auf Mastodon

2 Antworten auf „Music: Major Tom neu definiert von Peter Schillings Tochter Janina Korn“

Schreibe einen Kommentar