Reiseveranstalter FTI: Gründer Dietmar Gunz „klassisch entsorgt“

Dietmar Gunz ist eine Legende im deutschen Tourismus. Die FTI Group hat TUI, Thomas Cook (nicht mehr existent) und Rewe (DER Touristik Group) mit ihrem extremen Wachstum ganz gehörig unter Druck gesetzt und wurde (nach eigenen Angaben) zum drittgrößten Reiseveranstalter Europas. Mit der Frosch Touristik GmbH und dem sehr eingegrenzten Zielgebiet der Mittelmeerinseln Malta, Gozo und Comino begann 1983 alles.

Per 1. Januar 2021 sind Dietmar Gunz und seine Frau Roula Jouny nicht mehr operativ für die FTI Group tätig. Begonnen hat der Ausstieg wohl mit dem Einstieg des jetzigen FTI-Mehrheitseigner Samih Sawiris aus Ägypten, der sich 2014 mit 33.7 Prozent und 2020 mit 75.1 Prozent an FTI beteiligte. Ein zweiter Antrag für einen Staatskredit in Höhe von 250 Millionen zur Rettung von FTI wurde gestellt und bewilligt.

Eine Antwort auf „Reiseveranstalter FTI: Gründer Dietmar Gunz „klassisch entsorgt““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.