travelink in eigener Sache: Google Useful Content update ist Schrott

Da schiesst sich der Suchgigant ins eigene Knie

Google will den KI-Spam aus der Suchmaschine heraushalten
Useful Content die 2. Die Heilige Jungfrau Google spielt sich auf wie ein Hexenverbrenner im Mittelalter:

Als Hexenverfolgung bezeichnet man das Aufspüren, Festnehmen, Foltern und insbesondere die Hinrichtung von Personen, von denen geglaubt wird, sie praktizierten Zauberei bzw. stünden mit dem Teufel im Bunde. In Mitteleuropa fand sie vor allem während der Frühen Neuzeit statt. Global gesehen ist die Hexenverfolgung bzw. der sogenannte Hexenwahn bis in die Gegenwart verbreitet. [Wiki]

Was ist lt. Google Content Missbrauch?
“Unter dem Begriff “Skalierter Content Missbrauch” fasst Google Seiten zusammen, die nur darauf aus sind, weit oben in den Suchergebnissen zu erscheinen”. [Heise]

Was ist lt. Google kein Useful Content?
Google verbietet darin grundsätzlich automatisch generierte Inhalte, “die durch ein Programm erstellt wurden, ohne dass dabei Originalinhalte oder ein ausreichender Mehrwert geschaffen wurde.” Unter die Richtlinie fallen auch einfache Übersetzungen, die nicht überprüft wurden, und Texte, die einfach nur umgeschrieben oder von verschiedenen Webseiten zusammengeführt wurden, aber keinen Mehrwert für den Nutzer haben. [Heise]

Hallelujah
Damit sind sämtliche Medien raus, die ihre Inhalte automatisch von Nachrichten- und Presseagenturen gerieren.

Als Nachrichten- und Presseagenturen werden Massenmedien vorgelagerte Unternehmen genannt, die aktuelle Nachrichten über das Weltgeschehen entsprechenden Medien, Unternehmen und Organisationen als redaktionell und multimedial vorgefertigte Meldungen zum Kauf anbieten. Presse- und Nachrichtenagenturen spielen im weltweiten Nachrichtenfluss eine zentrale Rolle. Sie gelten als Schlüsselinstitutionen und „unsichtbares Nervensystem“ der Medienlandschaft. Nachrichtenagenturen sind sowohl privilegierte Orte der Wissensproduktion, als auch aufgrund ihres globalen Aktionsradius exponierte Institutionen der Wissensvermittlung. Nachrichtenagenturen operieren als privatwirtschaftliche oder staatliche Unternehmen und sind untereinander durch Austauschverträge verbunden. Von weltweit insgesamt rund 140 Nachrichtenagenturen sind lediglich 20 frei von staatlichem Einfluss; Zehn davon befinden sich in Europa und sind als Gruppe 39 miteinander verbunden.

Der größte Teil internationaler Nachrichten, die auf Online-/Socialmedia-Plattformen, in TV, Radio und Zeitungen/Print in der westlichen Hemisphäre verbreitet werden, stammt von den drei global agierenden Nachrichtenagenturen Associated Press (AP) und Thomson Reuters aus New York City, sowie der Agence France-Presse (AFP) aus Paris. In Deutschland ist die Deutsche Presse-Agentur (dpa) Marktführer, in Österreich die Austria Presse Agentur (APA), in der Schweiz die Schweizerische Depeschenagentur (SDA). [Wiki]

So, so man liest also Tag für Tag bei allen deutschen Medien die gleiche “Sosse” – wie sich die Bilder gleichen. Und alle deutschen Medien verstossen damit gegen Google Useful Content: Sie sind nur Wiederkäuer der Nachrichten- und Presseagenturen, generieren selbst keinen Useful Content.
Oh Google, how verlogen you are. This is lousy

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert