Webhosting in Deutschland: Alfahosting ist nicht mehr Top

Wenn ein Hero fällt

travelink wurde zuerst bei Strato gehostet. Dort lief einiges schief und wir wechselten zu Timme Hosting, verspricht doch dieser Provider superschnelles nginx-Hosting und SSD-Hosting. Darum sind wir mit unseren Drupal-Sites von Strato zu Timmehosting gewechselt.

Es lief leider ganz anders als erwartet. Wir waren sehr unzufrieden. Seit Juli 2016 sind wir bei Alfahosting und waren bisher absolut zufrieden. Dieses Jahr (2023) haben sich die Probleme bei Alfahosting massiv gehäuft. Ob es mit der Uebernahme durch Dogado zusammenhängt können wir nicht beurteilen. Bei Alfahosting lief dieses Jahr einiges schief:

1. Die Performance ist im Keller

traveLink: Status Alfahosting Wartungsarbeiten vom 28FEB23


2. Das TLS-Zertifikat lief ab

traveLink über mehrere Stunden nicht erreichbar


3. Google wurde ausgesperrt

traveLink in eigener Sache: Google kann unsere Domain nicht crawlen

Die Performance im Frontend ist dank Caching-Mechanismen für Besucher von traveLink nach wie vor gut. Wir hier bei travelink kämpfen im Backend mit Wartezeiten von 8 bis 10 Sekunden. Was sollen wir tun? Erneut den Provider wechseln? Oder mit dem Support von Alfahosting Zeile um Zeile der Logs analysieren? Für beides sind wir zu müde. Warum können wir nicht einfach die Webseite traveLink betreiben? Mamma Mia

https://youtu.be/lWpmALY8Z_s

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

3 Antworten auf „Webhosting in Deutschland: Alfahosting ist nicht mehr Top“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert