Eat: Burrata – feiner Frischkäse aus Apulien

No, it’s not Mozzarella

Die Burrata wurde 1956 in der Nähe von Andria in Apulien erfunden, als ein starker Schneefall den Transport der Milch von außerhalb gelegenen Höfen in den Ort verhinderte. Um die Sahne zu konservieren, wurde sie in Mozzarella-Säckchen verpackt. Die Burrata lässt sich mit etwas Geschick und saugenden Bissen direkt verspeisen. Auf dem Teller mit Messer und Gabel läuft die Füllung aus, lässt sich aber mit Brot auftunken. Auch zubereitet mit Tomaten wird sie gegessen. Man kann die Burrata auch mit Pasta oder als Belag auf der Pizza genießen. [Wiki] Die Zeit widmet der Burrata hier einen sehr ausführlichen Artikel. Er beginnt in Andria in Apulien. It’s Cheese Time

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Eine Antwort auf „Eat: Burrata – feiner Frischkäse aus Apulien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.