Eat: Gorgonzola

Blauschimmelkäse aus Norditalien

Wir lieben Gorgonzola, am liebsten in Form einer Pizza al Gorgonzola. Der Gorgonzola wird seit dem 11. Jahrhundert hergestellt. Früher hieß er in der Ursprungsregion Lombardei Stracchino di Gorgonzola (Der Müde von Gorgonzola) oder Stracchino verde (Der grüne Müde), da er ursprünglich im Herbst und im Winter gekäst wurde, wenn die Kühe müde vom Almabtrieb waren. Ein anderer älterer Name war Stracchino erborinato (erborin = im Mailänder Dialekt Petersilie), weil die grünen Schimmeladern an Petersilienkraut erinnern. Nach unbestätigten Quellen sei der Käse erstmals im Jahr 879 in Gorgonzola hergestellt worden… [Wiki] Die NZZ berichtet in diesem ausführlichen Artikel über Gorgonzola:

“Auch ein gewöhnlicher Gorgonzola piccante aber kann, wenn man ihn einige Stunden vor dem Essen aus dem Kühlschrank nimmt, einiges an Charakter entfalten. Während er im Mund schmilzt, klebt einem sein Fett auf herrliche Art am Gaumen nach, gleichzeitig provoziert der Schimmel ein leichtes Kräuseln auf der Zunge”…

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Eine Antwort auf „Eat: Gorgonzola“

Schreibe einen Kommentar