Eat: Jakobsmuscheln aus der Normandie

Degustation auf dem Fischerboot

Die Jakobsmuscheln gehören zu den größten und schmackhaftesten essbaren Muscheln. In Frankreich gibt es im Ärmelkanal vor der normannischen Küste bedeutende Jakobsmuschel-Vorkommen. Gemessen an der Menge gefischter Muscheln gilt Port-en-Bessin als der wichtigste Fischereihafen in der Unteren Normandie. Seit 2004 wird jedes Jahr ein Fest anlässlich der neuen Jakobsmuschelsaison gefeiert. Gut zwei Drittel der französischen Jakobsmuscheln werden an der Küste der Normandie gefischt. [Wiki]

Gault&Millau berichtet hier über ein Gourmet-Reise nach Dieppe in der Normandie: “Schwere Rahmen mit einem Kettensack werden von Bord gelassen und über den sandigen Meeresboden in 20 bis 80 Metern Tiefe gezogen und anschliessend an Deck gehoben. Fünf bis sechs Tonnen Jakobsmuscheln täglich. “Wir haben natürlich gleich an Bord degustiert: Das war meine erste rohe Jakobsmuschel. Sie schmeckte einfach unvergleichlich!”, schwärmt Luca Bianchi.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

6 Antworten auf „Eat: Jakobsmuscheln aus der Normandie“

Schreibe einen Kommentar