Eat: Pasta alla Norcina

Tief aus Umbrien in Norcia

Umbrien ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt. Sie umfasst eine Fläche von 8456 km², wobei 6334 auf die Provinz Perugia und 2122 km² auf die Provinz Terni entfallen. Umbrien hat 858.812 Einwohner, die sich auf 92 Kommunen verteilen. Hauptstadt ist Perugia.

Es ist die einzige Region Italiens, die weder eine Meeresküste noch eine Grenze zum Ausland hat. Umbrien birgt den viertgrößten See Italiens, den Trasimenischen See, und erheblich kleinere wie den Lago di Piediluco oder den Lago di Corbara. Durch Umbrien fließt der Fluss Tiber, der fast alle Gewässer der Region aufnimmt; die nächstlängsten Flüsse sind die Nera mit einer Länge von 116 km, der Chiascio und der Topino sowie der Nestore. Umbrien besteht zu etwa 70 % aus Hügellandschaften, 29,3 % des Gebietes wird von Gebirgen eingenommen. Der höchste Berg ist die Cima del Redentore, deren 2446 m hoher Gipfel auf der Grenzlinie mit der Region Marken liegt.

Neben der Hauptstadt Perugia mit über 166.000 Einwohnern sowie Terni mit über 111.000 fällt die nächstgrößte Gemeinde Foligno mit über 57.000 Einwohnern bereits weit ab. Es folgen Città di Castello, Spoleto, Gubbio, Assisi, Bastia Umbra, Orvieto, Marsciano und Todi. [Wiki]

“Wie man cremige Pasta alla norcina zubereitet, eine erstaunliche Wurst, Wein und Sahne, die aus einer Stadt namens Norcia in der Region Umbrien südlich der Toskana stammt.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.