Eat: Steak & Risotto – Essen in Bologna

Zu Besuch bei Chefkoch Erik Lavacchielli

Bologna ist eine italienische Universitätsstadt und die Hauptstadt der Metropolitanstadt Bologna sowie der Region Emilia-Romagna. Die Großstadt ist mit 387.842 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2022) die siebtgrößte italienische Stadt und ein bedeutender nationaler Verkehrsknotenpunkt.

Bologna ist die Heimat der Tortellini – mit Hackfleisch gefüllte, kleine ringförmige Teigwaren, die in einer Hühnerbrühe (brodo) oder mit Sahnesoße serviert werden. Einer Legende nach sollen die Tortellini den Nabel der römischen Liebesgöttin Venus nachbilden. Eine weitere klassische Pasta aus Bologna sind Tagliatelle, mit Ei hergestellte Bandnudeln, die traditionell mit Ragù alla bolognese, einer Soße mit Hackfleisch und Tomaten, serviert werden. Von den bolognesischen Tagliatelle al ragù wurden die Spaghetti bolognese inspiriert, die aber nicht zur Küche Bolognas gehören,[18] sondern vermutlich aus Nordamerika stammen.

Eine weitere aus Bologna stammende Spezialität ist die Mortadella, eine Aufschnittwurst vom Schwein, die in hauchdünne Scheiben geschnitten verzehrt wird. Bologna ist außerdem für seine grüne Lasagne bekannt. [Wiki]

Ein Besuch bei Fourghetti in Bologna, um Chefkoch Erik Lavacchielli bei der Zubereitung eines Risottos und eines Rindfleischgerichts zuzusehen.

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

5 Antworten auf „Eat: Steak & Risotto – Essen in Bologna“

Schreibe einen Kommentar