Blog in der Schweiz: Welche Chancen hat Inside Paradeplatz nach Klage und Strafanzeige durch Credit Suisse

David gegen Goliath: Welche Chancen hat Lukas Hässig vom Finanzblog Inside Paradeplatz?

Am 19. Dezember 2022 berichtete Inside Paradeplatz über eine “Monster-Klage” der Credit Suisse. Der Blogbetreiber Lukas Hässig berichtet heute, 23. Dezember 2022, dass die Credit Suisse Strafanzeige gegen den Betreiber von Inside Paradeplatz eingereicht hat. traveLink hat hier darüber berichtet.

Beiträge auf Inside Paradeplatz sollen Persönlichkeitsrechte verletzt haben. Kommentare zu den Beiträgen sollen Persönlichkeitsrechte verletzt haben. Für die Beiträge trägt Inside Paradeplatz die volle Verantwortung. Wie sieht es mit den Kommentaren aus? Diese werden erst nach Prüfung durch Inside Paradeplatz veröffentlicht, d.h. der Blogbetreiber hat sie “für gut befunden”. Meinungsfreiheit oder Persönlichkeitsrechte verletzt? Das wird sehr spannend

PS: Wir selbst hatten wegen einer Blogveröffentlichung eine Klage am Hals. Durch drei Instanzen ging der Rechtsstreit: LG Mainz, OLG Koblenz und BGH Karlsruhe.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

2 Antworten auf „Blog in der Schweiz: Welche Chancen hat Inside Paradeplatz nach Klage und Strafanzeige durch Credit Suisse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert