Eat: Metzgete in Helvetien

Schweizer Schlachtplatte

Metzgete bedeutet in der Schweiz und im äussersten Südwesten Deutschlands wörtlich «Schlachtung», steht aber auch zusammenfassend für sämtliche Gerichte, die typischerweise direkt nach dem Schlachten aus Blut, Innereien, Speck und Bauch- oder Kopffleisch (in der Regel vom Schwein) zubereitet werden. Darüber hinaus kann Metzgete auch die Schlachttage als Veranstaltung oder Anlass im bäuerlichen Jahresablauf bezeichnen, bzw. heute vielfach die Tage, an denen in Landgasthöfen entsprechende Speisen angeboten werden. [Wiki]

Die NZZ empfiehlt in diesem Artikel 10 Schweizer Restaurants für Metzgete: “Die Zeit zwischen Wildwochen und Adventsspezialitäten lässt sich am besten mit der Metzgete überbrücken. Schweizer Gastronomen lassen sich einiges einfallen, um aus dem traditionellen Wurst- und Rippli-Essen ein Event zu machen.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

5 Antworten auf „Eat: Metzgete in Helvetien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert