Eat: Rösti – eine Schweizer Köstlichkeit

Die perfekte Beilage: Rösti auf Berner Art

Die Rösti ist eine Kartoffel-Spezialität der Deutschschweizer Küche. Die alemannische Aussprache im Schweizerdeutschen und im südbadischen Raum lautet («Rööschti» – also mit langem «ö» sowie «sch» statt «s»); statt Rösti ist deshalb vereinzelt auch die Schreibweise Röschti zu finden. Das lange «ö» gilt auch in der schweizerhochdeutschen Aussprache. Die Rösti ist ein flacher, in heisser Butter oder Butterreinfett in der Pfanne sautierter Fladen aus geriebenen Kartoffeln. Rösti kann aus rohen oder gekochten Kartoffeln hergestellt werden, Berner Rösti wird jedoch stets aus gekochten zubereitet, die Zürcher Rösti folglich in der Regel aus rohen Kartoffeln. [Wiki]

Bei der Zubereitung von Rösti scheiden sich die Geister – zumindest in der Schweiz. Denn in Zürich macht man sie mit rohen Kartoffeln, in Bern hingegen mit gekochten. Wie die Rösti am besten gelingen, erklären Sascha und Walter Stemberg in dieser Folge von Stembergs Kochschule…
https://www.welt.de/regionales/nrw/article248469552/Sascha-Stemberg-Echtes-Roesti-besteht-aus-gekochten-Kartoffeln.html

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

6 Antworten auf „Eat: Rösti – eine Schweizer Köstlichkeit“

Schreibe einen Kommentar