Fake News der Presse: Schweizer „cash“ blamiert sich gewaltig

Die Airline wartet unter anderem auf Millionen von einem Reisebüro

Medien werden immer häufiger kritisiert, bei der New York Times ist sogar von „Bürgerkrieg in der Redaktion“ die Rede, weshalb die Journalistin Bari Weiss gekündigt hat. Bei der Schweizer Zeitung cash muss niemand kündigen, das machen die Leser schon von ganz alleine. Lt. Anrisstext wartet die Schweizer Airline Swiss angeblich „auf Millionen von einem Reisebüro“. Weiter unten im Artikel steht dann: „Die weitaus grösste Forderung stamme von DER Touristik Suisse AG.“

swiss aircraft 640 - Fake News der Presse: Schweizer "cash" blamiert sich gewaltig
Image by b1-foto from Pixabay