Tessin, Schweiz: Hier lebt der Vater der künstlichen Intelligenz Jürgen Schmidhuber

„Die meisten Leute wissen nicht, wo die Spracherkennung herkommt.“ Es liegt ein wenig Bedauern in Jürgen Schmidhubers Stimme, als er das feststellt. Denn sie kommt von ihm. Kürzlich, in China, sei ein Mann auf ihn zugekommen bei einer Konferenz, habe sich vor ihm verbeugt.

So beginnt ein hochinteressanter Artikel in der NZZ. Auch die New York Times widmete dem „verkannten Genie“ Schmidhuber im November 2016 einen Artikel. Jürgen Schmidhuber ist Co-Director am Dalle Molle Institut in Lugano, seine Homepage ist hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.