Mexiko: Kulinarischer Tip – Tacos in Mexico City

Mexiko: Kulinarischer Tip - Tacos in Mexico City

Tacos gehören zu Mexiko wie der Hamburger zu den USA oder die Bratwurst zu Deutschland

Ein Taco ist ein Fast-Food-Gericht der mexikanischen Küche, das sich in ganz Nord- und Mittelamerika großer Beliebtheit erfreut. Es besteht aus einer Tortilla aus Weizen oder Mais, die mit zahlreichen Zutaten gefüllt werden kann. In den meisten Fällen wird der Taco mit einer scharfen Salsa abgeschmeckt. Tacos werden immer aus der Hand gegessen (Wikipedia). Der Blog einmalmitalles.at stellt hier seine Lieblings-Tacos vor. Mark Wiens macht in seinem Video so richtig Appetit: „Mexiko: Kulinarischer Tip – Tacos in Mexico City“ weiterlesen

Havanna Zigarren: Kubanische Qualität hat ihren Preis

Havanna Zigarren: Kubanische Qualität hat ihren Preis

Mehr als 500 manuelle Arbeitsschritte für jede handgerollte Zigarre

Habano ist die Bezeichnung für eine aus Kuba stammende und aus kubanischem Tabak hergestellte Zigarre… [wiki] Die auf Kuba hergestellten Zigarren der Marke Cohiba sind das Spitzenprodukt der staatlichen Zigarrenmanufaktur Habanos SA… [wiki] Business Insider berichtet hier, warum kubanische Zigarren so unglaublich teuer sind. „Havanna Zigarren: Kubanische Qualität hat ihren Preis“ weiterlesen

Havanna, Kuba: „Mozart y Mambo“

Havanna, Kuba: "Mozart y Mambo"

Eigentlich hätte Mozart in Kuba geboren werden sollen

Wim Wenders hat mit dem Buena Vista Social Club gedreht auf Kuba – die Vorlage geliefert. Die Hornistin der Berliner Philharmoniker, Sarah Willis, und die Dokumentarfilmerin Magdalena Zieba-Schwind sind mit Mozart in der kubanischen Hauptstadt unterwegs. Gemeinsam mit dem „Orquesta del Lyceum de La Habana“ enstand der Film „Mozart y Mambo“. Die Deutsche Welle berichtet hier ausführlich. Rock me Amadeus mit Hüftschwung „Havanna, Kuba: „Mozart y Mambo““ weiterlesen

Oaxaca, Mexiko: Hier gibt es gutes Street Food

Oaxaca, Mexiko: Hier gibt es gutes Street Food

Eat on the street

Oaxaca ist einer der 31 Bundesstaaten von Mexiko. Er ist benannt nach seiner Hauptstadt Oaxaca de Juárez. Oaxaca liegt im Süden des Isthmus von Tehuantepec. Im Nordwesten grenzt der bergige Staat an Puebla, im Nordosten an Veracruz, im Westen an Guerrero und im Osten an Chiapas. Im Süden grenzen ihn rund 600 km Küste von dem Pazifik ab [wiki]… Nicole und Markus vom Reiseblog einmal mit alles
beschäftigen sich in diesem ausführlichen Blog-Beitrag mit der Küche der mexikanischen Region Oaxaca. Mark Wiens macht mit seinem Video „Street Food in Oaxaca“ so richtig Appetit. „Oaxaca, Mexiko: Hier gibt es gutes Street Food“ weiterlesen

Music: Many Rivers To Cross – Playing For Change Band

Music: Many Rivers To Cross - Playing For Change Band

Live in Dubai

Playing for Change (PFC) ist ein Multimedia-Musikprojekt, das von dem Produzenten und Tontechniker Mark Johnson zusammen mit seiner Timeless Media Group ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, Musiker aus der ganzen Welt zusammenzubringen. Inzwischen sind weltweit über 1000 Musiker in das Projekt involviert. Auf den neueren Aufnahmen sind auch bekannte Künstler vertreten… [Wiki]

Written by Jamaican, reggae/soul musician, Jimmy Cliff, „Many Rivers To Cross“ is a metaphor for the countless decisions we all, as humans, encounter during our walks of life.

„Music: Many Rivers To Cross – Playing For Change Band“ weiterlesen

Eat: Mexikanisches Spanferkel – Cochinita pibil

Ubud Ibu Oka Babi Guling

Klassiker der Küche von Yucatán

Wir lieben Spanferkel und waren noch nicht in Mexiko. Cochinita pibil (auch puerco pibil oder cochinita con achiote) ist ein traditionelles mexikanisches langsam gebratenes Schweinefleischgericht von der Halbinsel Yucatán. Die Zubereitung der traditionellen Cochinita beinhaltet das Marinieren des Fleisches in stark saurem Zitrussaft, das Hinzufügen von Annatto-Samen, die eine lebendige gebrannte Orangenfarbe verleihen, und das Braten des Fleisches in einem Píib, während es in Bananenblätter gewickelt ist… [Wiki] Samuel Herzog berichtet in der NZZ ausführlich: „Dann wird Cochinita aufgetischt, ein Knäuel aus orangebräunlichem, in Fasern zerpflücktem Schweinefleisch, aus dem ein leicht klebriger Saft in den Teller läuft“… „Eat: Mexikanisches Spanferkel – Cochinita pibil“ weiterlesen

Eat: Die Küche der Karibik

Eat: Die Küche der Karibik

Ein Sammelsurium der Kulturen

Die Kolonialmächte brachten Sklaven aus verschiedenen Ländern in die Karibik. Und diese brachten ihre Speisen mit. Reisen Exklusiv berichtet in diesem Artikel über den kulinarischen Melting Pot der Kulturen. Dort finden sich so köstliche Gerichte wie Indisches Dhalpuri Roti auf Trinidad und Tobago, BBQ Jerk Chicken auf Jamaika, Ceviche der Conch-Meeresschnecke auf den Bahamas, Kochbananen in der Dominikanischen Republik und Spanferkel Lechón Asado auf Puerto Rico. buen provecho „Eat: Die Küche der Karibik“ weiterlesen

Mexican Streetfood: Tamale aus Mais

Mexican Streetfood: Tamale aus Mais

Eine Tamale oder Tamal ist ein traditionelles zentralamerikanisches Gericht, bestehend aus Masa (Maisteig), der mit Fleisch, Käse oder anderen Zutaten gefüllt und in Pflanzenblätter eingehüllt gedämpft wird… [wiki] Tamales gibt es in Mexiko an jeder Ecke, so wie mit Mayo bestrichene Maiskolben oder Tacos. Sie gehören zu den typischen Gerichten des Landes. Grundlage ist Maismehlbrei… [Stern] „Mexican Streetfood: Tamale aus Mais“ weiterlesen

Tourismus: Gewalt in Mexiko

Tourismus: Gewalt in Mexiko

Touristen sollen Hotel nicht verlassen

Was ist denn dann das für ein Urlaub? Das Auswärtige Amt rät jedenfalls dazu:

An der mexikanischen Riviera Maya und dort insbesondere in Tulum und Playa del Carmen kam es in den vergangenen Wochen zu teils dramatischen Zwischen- und Überfällen, von denen auch deutsche Reisende betroffen waren, darunter inzwischen ein Todesopfer. Diese Zwischenfälle fanden in von Touristen frequentierten Restaurants, Clubs und Diskotheken statt„.

Seite 1 von 2
1 2