Fly: United Airlines wendet sich von Boeing ab

Chef von United Airlines hat die Schnauze voll

United Airlines ist eine US-amerikanische Linienfluggesellschaft mit Sitz in Chicago, deren Unternehmensgeschichte in das Jahr 1926 zurückreicht.

Neben der eigenen Passagiersparte ist United Airlines Muttergesellschaft von United Express, der Frachtabteilung United Cargo sowie der United Technical Operations für Flugzeugwartung und zudem Gründungsmitglied der Star Alliance. Im Jahr 2019 beschäftigte United mehr als 95.000 Mitarbeiter, darunter über 12.700 Piloten und 25.000 Flugbegleiter. Am 1. Dezember 2011 wurden United Airlines und Continental Airlines luftrechtlich fusioniert und am 3. März 2012 der Name Continental aufgegeben.[9] Die Muttergesellschaft nannte sich 2019 in United Airlines Holdings um. Nach Sitzplatzkilometern rangierte United 2019 weltweit auf Platz eins. United zählt neben American Airlines und Delta Air Lines zu den drei verbliebenen traditionsreichen US-Linienfluggesellschaften mit umfangreichem Streckennetz. [Wiki]

Nach dem Vorfall mit einer Boeing 737 MAX 9 bei Alaska Airlines ist der United Airlines Chef Scott Kirby richtig sauer. Er prüft, die Bestellungen für die 737 MAX 10 durch A321neo zu ersetzen. reisetopia berichtet in diesem Beitrag über die Pläne des United Airlines CEO: “Die Boeing 737 MAX 10, welche die Airline in ihrer Flotte vorgesehen hatte, soll nun mit Flugzeugen des Typs Airbus A321neo ersetzt werden. Jede vierte der 1.063 Bestellungen für den Boeing 737 MAX 9 Nachfolger hätte an United Airlines gehen sollen.”

aeroTelegraph schreibt hier was Airbus unternimmt: “Kein Wunder also, dass Airbus sich jetzt ins Zeug legt. Laut dem Bericht versucht Airbus gerade, Lieferslots für den A321 Neo freizumachen. Dabei gehe der Flugzeugbauer aktiv auf Kunden wie Leasingfirmen und Airlines zu und biete ihnen an, Slots zurückzukaufen.”

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

46 Antworten auf „Fly: United Airlines wendet sich von Boeing ab“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert