New Mexico: Die Bisti Badlands

Auch unter dem Namen Bisti/De-Na-Zin Wilderness bekannt

Die Bisti/De-Na-Zin Wilderness ist ein 18.000 ha großes Wildnisgebiet im San Juan County im US-Bundesstaat New Mexico. Die 1984 eingerichtete Wildnis ist ein trostloses Gebiet mit steil erodierten Badlands, das vom Bureau of Land Management verwaltet wird, mit Ausnahme von drei Parzellen privaten Navajo-Landes innerhalb seiner Grenzen. Das John D. Dingell, Jr. Conservation, Management, and Recreation Act, der am 12. März 2019 unterzeichnet wurde, erweiterte die Bisti/De-Na-Zin Wilderness um etwa 2.250 Acres.

Übersetzt aus dem Navajo-Wort Bistahí bedeutet Bisti “zwischen den Lehmformationen” und De-Na-Zin, aus dem Navajo-Wort Dééł Náázíní, heißt übersetzt “Stehender Kranich” Petroglyphen von Kranichen wurden südlich der Wilderness gefunden. Sie liegt am Trails of the Ancients Byway, einem der ausgewiesenen New Mexico Scenic Byways.

Die Bisti/De-Na-Zin Wilderness ist das größte Gebiet der Badlands im San Juan Basin, das für die Öffentlichkeit leicht zugänglich ist. Die Badlands weisen die längste, vollständigste und fossilreichste Abfolge von Schichten auf, die die Grenze zwischen Kreide und Paläogen in einem einzigen Sedimentbecken der Welt überspannen. Dazu gehören vier geologische Formationen, die in abnehmender Reihenfolge ihres Alters die Fruitland-Formation, die Kirtland-Formation, die Ojo-Alamo-Formation und die Nacimiento-Formation sind. [Wiki]

Link: traveLink auf Mastodon

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Eine Antwort auf „New Mexico: Die Bisti Badlands“

Kommentare sind geschlossen.