Eat: Video – Foodtrucks in Queens, New York

Astoria liegt am Ufer des East River, der Queens von Manhattan trennt

Queens ist der flächenmäßig größte der fünf Stadtbezirke (Boroughs) von New York City. Er liegt im Westen der Insel Long Island und deckt sich mit Queens County. Im Jahr 2020 hatte Queens rund 2,4 Millionen Einwohner. Queens wurde am 1. November 1683 gegründet, als die englische Kolonie New York in Countys eingeteilt wurde, und im Jahr 1898 nach New York City eingemeindet. Aus dem östlichen Teil von Queens County wurde 1898 das neue Nassau County gebildet, weil die Bewohner jenes Teils gegen die Eingemeindung nach New York City gestimmt hatten.

Queens weist, selbst für New Yorker Verhältnisse, eine sehr große ethnische Vielfalt auf. Die Bewohner des Stadtteils kommen aus 100 Nationen und sprechen 168 Sprachen. 47,8 % der 2014 dort lebenden Menschen waren außerhalb der Vereinigten Staaten geboren; 26,2 % der Bevölkerung waren nicht-hispanische Weiße, 28,0 % waren Hispanics, die vor allem aus der Dominikanischen Republik, Kolumbien, Ecuador, Peru, Mexiko und Puerto Rico stammen, 25,8 % Asiaten, vor allem aus China, Indien, Bangladesch und den Philippinen und 20,8 % Schwarze. [Wiki]

“Foodtrucks haben New York im Sturm erobert. Vor allem den Stadtteil Astoria in Queens, denn mehr noch als in anderen Bezirken New Yorks lebt hier bis heute die Idee vom Einwanderungsland Amerika. Stolz behaupten die Bewohner, dass nirgendwo sonst so viele Menschen verschiedener Kulturen und Sprachen eng beieinander leben. Und mit ihnen Speisen und Rezepte aus aller Welt.”

Link: traveLink auf Mastodon
https://youtu.be/CL72JIHoZaE?feature=shared

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.