Manhattan 1969: Das Harlem Cultural Festival – jetzt als Musik-Doku Summer of Soul

Harlem ist eines der Hauptzentren afroamerikanischer Kultur in den USA. Obwohl der Name „Harlem“ häufig für ganz Upper Manhattan benutzt wird, wird dieser Stadtteil eigentlich durch die 155th Street im Norden und den Harlem River im Osten begrenzt. Im Summer of 69 bestimmte musikalisch das Woodstock-Festival die USA. In New York hingegen fand fast unbemerkt das Harlem Cultural Festival mit Grössen wie Stevie Wonder, den Temptations und Nina Simone vor insgesamt rund 300.000 Besuchern statt. Jetzt ist die Musik-Doku Summer of Soul erschienen berichtet der Spiegel.

Eine Antwort auf „Manhattan 1969: Das Harlem Cultural Festival – jetzt als Musik-Doku Summer of Soul“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

gSv y AuU P klhvlSnYihcb kSX