New Yorker Galerien: Shootingstar Tribeca

New Yorker Kunstviertel

Tribeca war ursprünglich ein Industriebezirk, hat aber seit den 1990er-Jahren eine gesellschaftliche Aufwertung erfahren. Das 388 Greenwich Street entstand 1988. Heute befinden sich in Tribeca viele Bars, Restaurants und Kunstgalerien. Hier ist auch das Tribeca Film Festival beheimatet, das als Antwort auf die Terroranschläge am 11. September 2001 gegründet wurde. Robert De Niro, Schauspieler und gebürtiger New Yorker, besitzt hier das Restaurant Tribeca Grill und das Greenwich Hotel. Auch Mariah Carey ist Ende der 1990er-Jahre nach Tribeca gezogen. [Wiki] Die NZZ berichtet über Tribeca (Triangle Below Canal Street), das Chelsea den Rang als bestes Galerienviertel New Yorks abzulaufen scheint.

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.
GV ODuP

2 Antworten auf „New Yorker Galerien: Shootingstar Tribeca“

Schreibe einen Kommentar