Go: Bryce Canyon National Park in Utah – Naturwunder pur

So many Hoodoos to see – “A hell of a place to lose a cow”

Gute Güte, wie oft schon waren wir im Bryce Canyon. So hoch oben liegt er und so tief sind die Wege zu den Hoodoos. Der Bryce-Canyon-Nationalpark liegt im Südwesten Utahs in den Vereinigten Staaten. Grund für die Ausweisung als Nationalpark ist der Schutz der farbigen Felspyramiden, der sogenannten Hoodoos, an der Abbruchkante des Paunsaugunt-Plateaus. Dieser Abbruch verläuft überwiegend nicht linear. Stattdessen haben sich nach Osten hin offene, halbkreisförmige Felskessel in das Plateau erodiert, die von der Nationalparkverwaltung als „natürliche Amphitheater“ umschrieben werden. Das größte dieser Amphitheater ist der fälschlicherweise als Canyon bezeichnete Bryce Canyon. Der Bryce-Canyon-Nationalpark befindet sich in einer Höhe von 2400 bis 2700 Metern und liegt damit wesentlich höher als der nahegelegene Zion-Nationalpark und der Grand-Canyon-Nationalpark. [Wiki] Der Condé Nast Traveler berichtet hier ausführlich über den Bryce Canyon National Park.


Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Eine Antwort auf „Go: Bryce Canyon National Park in Utah – Naturwunder pur“

Schreibe einen Kommentar