WoMo-Abenteuer: Faul auf dem Sofa sitzen und sich bedienen lassen

Eine Wohnmobilreise in Nordamerika erfordert viel Eigeninitiative

Und genau an der Eigeninitiative mangelt es den meisten Newbies beim WoMo-Abenteuer. Sie sitzen faul auf dem Sofa, essen Chips oder Popcorn und gucken vielleicht nebenbei noch TV. Und lassen sich nebenbei bedienen: „Na, kommt mal rüber mit euren Tipps für meine Routenplanung“.

Die Tipps finden sich auf der Webseite, man muss nur nach ihnen suchen, Eigeninitiative ergreifen. Viele der Newbies verwechseln offensichtlich das WoMo-Abenteuer mit einem beratenden Reisebüro, was es definitiv nicht ist. Sie stellen saudumme Fragen, die jeden neuen Besucher der Webseite einfach nur schockieren und die Flucht ergreifen lassen. Und solange die endlos, sinnlos, hirnlos beratenden Scouts daran nichts ändern, wird sich nichts ändern. Das WoMo-Abenteuer war vielsprechend gestartet. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Die Webseite ist nur noch unter Durchschnitt, untergewöhnlich. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.