In the mood for good food? Check our story "Food Highlights"

Story: Mississippi Highlights

Home of the Delta Blues

Mit dem Wohnmobil waren wir lange in Mississippi unterwegs.
In Mississippi wurde der Blues geboren – und Elvis Presley.

Story: Mississippi Highlights

Clarksdale – Das Delta Blues Museum

How blue can you get
Clarksdale, eine Stadt an der Kreuzung der Highways 61 und 49, und die Umgebung gelten als „das Land, wo der Blues begann“. Dort ist auch die Heimat von vielen bedeutenden Bluesmusikern wie Muddy Waters, John Lee Hooker, Son House, Ike Turner, Jackie Brenston, Sam Cooke, Junior Parker und W. C. Handy. weiterlesen

Tupelo Hardware

Hier bekam Elvis Presley seine erste Gitarre

A King was born here
Wir betraten den Laden und fühlten uns um Jahrzehnte in der Zeit zurückversetzt: Holzdielen, uralte Regale und Verkaufs-Tresen – ein Sammelsurium an Waren, ausschliesslich ältere, äusserst freundliche Mitarbeiter. weiterlesen

Story: Mississippi Highlights

Crossroads in Clarksdale

An der Crossroads in Clarksdale hat Robert Johnson angeblich seine Seele dem Teufel verkauft
Wow, wir sind mittendrin im Blues-Country, in Clarksdale, der „Capitol of Blues“. Hier an der Crossroads soll Robert Johnson seine Seele dem Teufel verkauft haben, um ein besserer Blues-Gitarrist zu werden. weiterlesen

Story: Mississippi Highlights

Der Geburtsort von Muddy Waters

Rolling Fork, Mississippi: Von hier stammt die Blues-Legende
Muddy Waters wurde als McKinley Morganfield in Rolling Fork in Mississippi geboren. Wir haben auf unserer Fahrt mit dem Wohnmobil hier nur kurz gehalten. weiterlesen

Saxofon

Ground Zero Blues Club, Clarksdale

Clarksdale, The Capitol of Blues
Wir waren am Morgen so gegen 9 Uhr da und dachten nur an eine Aussenaufnahme dieses berühmten Bluesclubs – doch siehe da: ein Lieferant brachte gerade Ware und wir durften auch innen Fotos aufnehmen. Es ist sehr schade, dass wir nicht länger in Clarksdale bleiben können. weiterlesen

Story: Mississippi Highlights

Robert Johnson Grabstein und mögliche Grabstätte

King of the Delta Blues
Robert Johnson starb im Alter von 27 Jahren. Eines der drei möglichen Gräber befindet sich nördlich von Greenwood. weiterlesen

Morgan Freeman

Dockery Plantation – Die Geburtsstätte des Delta Blues

Delta Blues was born here
Der Bluesmusiker Charley Patton hat hier in Mississippi gearbeitet. Mit dessen zunehmendem Ruhm zogen zahlreiche weitere Bluesmusiker dorthin nach, unter anderem Son House, Bukka White, Robert Johnson, Howlin’ Wolf, John Lee Hooker und viele mehr. weiterlesen

Tupelo Hardware

Movie „Elvis“ – Neuer Kinofilm über Elvis Presley

In den Hauptrollen Austin Butler und Tom Hanks
„Elvis“ wird am 24. Juni weltweit in die Kinos kommen. Mit Austin Butler in der Hauptrolle und Tom Hanks als seinem Manager Colonel Tom Parker. weiterlesen

Story: Mississippi Highlights

In den Juke Joints begann der Blues

Birth of the Blues
Ein Juke Joint, bisweilen auch Jook Joint geschrieben, Kurzform Juke, war im ländlichen Südosten der USA eine einfache Kneipe für Afroamerikaner, in der Alkohol, Tanzmusik und Speisen, zum Teil auch Glücksspiel und Prostitution angeboten wurden. weiterlesen

Morgan Freeman

Das Riverside Hotel in Clarksdale

Bessie Smith ist hier 1937 gestorben (bevor es ein Hotel war und als G. T. Thomas Hospital genutzt wurde). Sonny Boy Williamson II, Duke Ellington, Howlin‘ Wolf, Muddy Waters und Ike Turner haben hier übernachtet. weiterlesen